Rollmatratzen – Umfassender Kaufratgeber

Was Sie beim Kauf einer Rollmatratze unbedingt beachten sollten, damit Sie unter den zahlreichen Varianten schnell & einfach die passende Matratze finden.

Die leichten, zusammengerollten Matratzen liegen im Trend. Sie sind einfach transportierbar und schön praktisch in der Größe. Aber taugen sie auch etwas?

Über die Vor- und Nachteile, die Handhabung und ob eine Rollmatratze auch etwas für Sie ist – darum geht es in diesem Ratgeber.

Ich zeige Ihnen im Detail, worauf Sie beim Kauf achten sollten, u.a.:

  • Wie Sie das richtige Raumgewicht und den Härtegrad wählen.
  • Welche Größen und Höhen es für unterschiedliche Liegepositionen gibt.
  • Die vielen Materialien der Matratze und des Bezuges für Ihre individuellen Bedürfnisse.

Bei der perfekten Rollmatratze sollte es für Sie vor allem um eines gehen: Sie müssen gut drauf schlafen können.

Meine Top-Empfehlung in Sachen Preis und Leistung ist deshalb die Kaltschaummatratze von Dibapur:

Dibapur Q XXL - 9 Zonen Orthopädische Kaltschaummatratze (Q XXL 140x200) x ca.23,5 cm Kern mit gesteppten Doppeltuchbezug ca. 24,5/25 cm Härtegrad: H2,5
443 Bewertungen
Budget-Tipp: Kaltschaummatratze von Dibapur

7 Liegezonen sorgen für eine optimale Lage der Wirbelsäule und damit für einen erholsamen Schlaf.

In diesem Beitrag erwarten Sie nun die folgenden Themen:

Was sind Rollmatratzen?

Rollmatratzen sind aufgerollte Matratzen. In diese Form gelangen sie allerdings nicht durch Menschenhand allein, sondern nur mithilfe hoher Kompression.

Rollmatratze

Das Schöne an Rollmatratzen ist ihre Handlichkeit:

  • In der eng aufgerollten Form lassen sie sich super im eigenen Auto transportieren.
  • Die Matratzen können je nach Material unterschiedlich schwer sein.

Wenn Sie wert auf eine angenehm leichte Matratze legen, empfehle ich Ihnen eine Schaumstoffmatratze. Genauere Details erkläre ich weiter unten im Text.

Was bringt Ihnen eine Rollmatratze?

Vor allem der Punkt, dass Sie keinen Lieferservice in Anspruch nehmen müssen – eine Einzelbettmatratze könnten Sie sogar auf dem Gepäckträger transportieren – steht auf der Pro-Seite.

rollmatratze ratgeber
Neu verpackt sind Rollmatratzen einfach zu transportieren und passen quasi in jedes Auto.

Eine Rollmatratze wird ebenso wie eine gängige Matratze in verschiedenen Größen verkauft und kann dabei unterschiedliche Qualitäten aufweisen. Preislich stoßen Sie auf eine breite Preisspanne – von 30 bis ein paar Hundert Euro ist alles möglich.

Achten Sie beim Kauf auf Dinge wie Härtegrad, Raumgewicht und Material der Matratze, damit Ihr Schlaf erholsam wird.

Bevor ich auf die einzelnen Punkte näher eingehe, möchte ich Ihnen kurz erläutern, wie eine Rollmatratze überhaupt funktioniert.

Wie funktioniert eine Rollmatratze?

Sie kaufen die zusammengerollte Matratze und legen Sie zu Hause auf den Boden. Lösen Sie das Plastik und entfalten Sie Ihre neue Rollmatratze.

rollmatratze auspacken

Anschließend dehnt die Matratze sich aus, um in ihre Form zurückzugelangen. Dies kann von ein paar Stunden bis zu 3 Tage dauern. Sie können den Prozess unterstützen, indem Sie für einen gut gelüfteten Raum sorgen.

Danach können Sie Ihre Rollmatratze wie eine konventionelle Matratze nutzen.

Wichtig: Wenn Sie darauf hoffen, eine Rollmatratze aus Platzspargründen immer wieder zusammenrollen zu können, muss ich Sie da leider enttäuschen. Einmal ausgerollt, bleibt sie auch so.

Was ist ein Raumgewicht?

Ein wichtiger Faktor für eine gute Matratze und deren Haltbarkeit ist das Raumgewicht.

  • Raumgewicht (RG)= Stoff pro Volumen

Eine Matratze mit einem hohen Raumgewicht, also wenig Luft, dafür aber viel Stoff im Kern, hat eine höhere Qualität. Das bedeutet:

  • höhere Lebensdauer
  • stabilere Oberfläche – keine Kuhlenbildung

Eine regelmäßig genutzte Matratze für einen Erwachsenen sollte einen Wert von mindestens 40 kg/ m³ haben. Bei Kindern reicht aufgrund des Gewichts auch ein Raumgewicht von 30 kg/ m³ .

Eine Kurzübersicht zu den üblichen Werten:

RG 20 – RG 25Niedriger Standard | Haltbarkeit: etwa 1-2 Jahre
RG 30Standard | Haltbarkeit: etwa 2-3 Jahre
RG 35Höherer Standard | Haltbarkeit: etwa 5-6 Jahre
RG 40Gute Qualität | Haltbarkeit: etwa 6-8 Jahre
RG 50 – RG 60Sehr hohe Qualität | Haltbarkeit: etwa 10 Jahre
RG 75Ausgezeichnete Qualität | Haltbarkeit: über 10 Jahre

Matratzen mit einem RG von unter 40 kg/ m³  sind nicht empfehlenswert. Leider spiegelt sich dieser Wert auch immer im Preis wider. Ich rate Ihnen aber dazu, hier nicht zu sparen.

Worauf Sie ebenfalls stoßen werden, ist die Bezeichnung Härtegrad.

Was für Härtegrade gibt es?

Die Wirbelsäule sollte während des Schlafens in ihrer natürlichen Form gehalten und gestützt werden. Das heißt, Sie sollten weder in eine Matratzenkuhle sinken, noch das Gefühl haben, auf einem unnachgiebigen Brett zu liegen.

Rollmatratze Härtegrad

Ein Schritt in die richtige Richtung ist darauf zu achten, eine Matratze mit dem passenden Härtegrad für Ihr Körpergewicht auszuwählen.

  • H1 beziehungsweise Härtegrad 1 ist für bis 60 kg geeignet.
  • H2 ist für 60 – 80 kg.
  • H3 ist der Klassiker in deutschen Schlafzimmern und ist bei einem Körpergewicht von 80 – maximal 120 kg sinnvoll.
  • H4 für 100 – 150 kg.
  • H5 ist ebenso wie H1 eher selten. Nicht alle Firmen haben überhaupt Matratzen mit einem Härtegrad 5 im Sortiment. Daher variieren hier die Angaben.

Der Härtegrad bezieht aber nicht Ihr Liegegefühl mit ein. Latex Matratzen fühlen sich zum Beispiel immer etwas fester an, während Kaltschaum einen weicheren Eindruck hinterlässt.

Was sind Liegezonen?

Auf der Suche nach der passenden Rollmatratze werden Sie immer wieder auf das Wort „Liegezone“ stoßen.

Rollmatratze Test Liegezonen

Um unterschiedliche Körperpartien perfekt zu stützen, kann eine Matratze in Liegezonen unterteilt werden. Dabei gibt es Zonen für Kopf, Schulter/ Nacken, Hüfte usw.

  • Es gibt 3-, 5- und 7-Liegezonen. 5 und 7 Liegezonen sind in Deutschland am beliebtesten.
  • Sehr günstige Rollmatratzen besitzen oftmals gar keine Zonen.

Was ist Ihre Liegeposition?

Liegen Sie nachts eher auf der Seite, auf dem Rücken, auf dem Bauch oder wechseln Sie häufig die Position? Entsprechend Ihrer Schlafgewohnheit können Sie die passende Matratze für sich auswählen.

Rollmatratze Liegeposition
Ihre persönliche Schlafposition beeinflusst die Wahl der richtigen Rollmatratze.

Die meisten Menschen sind Seitenschläfer. Dabei ist es elementar, dass Ihre Halswirbelsäule entspannt, die Schultern einsinken und die Wirbelsäule gemäß ihrer Linie gestützt wird – und keinen Durchhänger kriegt.

Als Rückenschläfer sollten Sie darauf achten, dass Ihr Lendenwirbel und Ihr Nacken besonders gut gestützt werden.

Sie liegen am liebsten auf dem Bauch? Dann ist es wichtig, dass Ihre Matratze das Becken stabilisiert und den unteren Rücken stützt.

Gute Matratzenhersteller weisen darauf hin, sollte die Matratze für eine bestimmte Liegeposition besonders gut geeignet sein.

Die perfekte Höhe

Hohe Matratzen wirken für mich immer ein wenig komfortabler. Aber stimmt das wirklich? Tatsache ist, dass eine hohe Matratze einem nichts bringt, wenn Sie am Ende nur durchhängt.

Rollmatratze Höhe

Ihre Matratze muss Sie tragen und gleichzeitig an den richtigen Stellen einsinken lassen.

Soweit der Härtegrad neben der Qualität stimmt, können Sie davon ausgehen, dass:

  • Je schwerer der Mensch, desto höher sollte die Matratze sein.
  • Eine Matratzenhöhe von 19-24 cm empfehlenswert ist.
  • Sie ab 25 cm Höhe in der Komfortzone sind.

Die richtige Größe

Die richtige Größe hängt vor allem von der Bettengröße ab. Soll sie für ein Einzel- oder Doppelbett sein?

  • Single Size: 90 * 200 cm
  • Double Size: 140 * 200 cm
  • Queen Size: 160 * 200 cm
  • King Size: 180 * 200 cm

Um die für Sie perfekte Größe zu ermitteln, addieren Sie 20 cm zu Ihrer Körpergröße dazu. Solange Sie also nicht größer als 1,80 m sind, passen je nach Geschmack alle Matratzengrößen für Sie.

Materialien der Rollmatratze

Wie bei konventionellen Matratzen, ist das Material für Ihren Schlaf ebenfalls von großer Bedeutung.

Überlegen Sie einmal: Auf was für Matratzen haben Sie bisher am besten geschlafen? War es Schaumstoff? Latex? Eine Federkern Matratze?

Rollmatratze Material

Diese Varianten finden Sie ebenfalls bei Rollmatratzen. Darum lohnt sich ein genauerer Blick auf Vor- und Nachteile der Materialarten. Welche am besten für Sie geeignet ist, hängt u.a. von Ihrer Körpergröße, dem Gewicht und eventuellen Rückenbeschwerden ab.

  • Schaumstoffmatratzen sind die Klassiker unter den Rollmatratzen: günstig, leicht und gut bei Allergien und Rückenbeschwerden.
  • Federkern Matratzen stechen dadurch hervor, dass sie auch bei starkem Schwitzen und höherem Körpergewicht bequem bleiben.
  • Gerollte Latex Matratzen sind eher selten zu finden, eigenen sich aber besonders gut für Allergiker.

Anschließend erläutere ich Ihnen genau, was welches Material kann.

Schaumstoffmatratzen

Schaumstoffmatratzen sind gut als Rolle komprimierbar und finden ausgepackt gut in ihre eigentliche Matratzenform zurück.

Aber Schaumstoff ist nicht gleich Schaumstoff – es wird zwischen Komfortschaummatratzen, Kaltschaummatratzen und Viscoschaummatratzen unterschieden.

Was das für Sie bedeutet, möchte ich Ihnen hier erklären.

Komfortschaummatratzen

Komfortschaummatratzen verstecken sich oftmals hinter der Bezeichnung PUR-Matratze. PUR steht dabei für Polyurethan.

Rollmatratze test

Sie sind vom Liegekomfort her eher weich und daher für bis zu 80 kg schwere Menschen am besten geeignet – ansonsten kann es schnell zu Verformungen des weichen Materials kommen.

Die leichten Matratzen sind darum vor allem als ein schnell her gezaubertes Gästebett beliebt. Toll sind sie auch für Kinder und Jugendliche.

Die Vorteile von Komfortschaummatratzen sind:

  • Gute Luftzirkulation (für Allergiker-geeignet)
  • leicht
  • günstig

Da dieses Material weich ist, haben Komfortschaummatratzen eine kürzere Lebensdauer und benötigen für einen bequemen Schlaf einen guten Lattenrost.

Starke Schwitzer und Schlafende mit über 80 kg werden damit nicht glücklich. Sehr wohl aber Jugendliche und Kinder.

Kaltschaummatratzen

Auch Kaltschaummatratzen bestehen aus Polyurethan, bloß die Verarbeitung ist anders als bei Komfortschaummatratzen. Dadurch wird die Matratze punktelastisch.

rollmatratze vergleich

Das Material passt sich der Körperform an, z.B. sinken die Schultern etwas ein, leichtere Körperpartien werden aber gestützt.

Diese Art von Matratze ist von daher besonders für Sie interessant, sollten Sie unter Rückenbeschwerden leiden. Verschiedene Härtegrade machen es auch für ein höheres Gewicht möglich, bequem zu schlafen.

Kaltschaummatratzen haben eine gute Luftzirkulation, die sie Allergiker-geeignet macht. Im Vergleich zur Komfortschaummatratze hat sie eine längere Lebensdauer, ist allerdings auch etwas teurer. Auch hier ist ein guter Lattenrost wichtig.

Viscoschaummatratzen

Viscoschaummatratzen sind aus Polyurethan und Memory Foam zusammengesetzt. Dank Memory Foam kann sich der Schaum dauerhaft an Ihre Liegeposition anpassen.

rollmatratze material

Das macht diese Art von Matratzen besonders bei Rückenproblemen oder Schulterschmerzen spannend. Neben der hervorragenden Anpassung an Ihre Liegeform, haben Viscoschaummatratzen eine hohe Lebensdauer, sind für verschiedene Gewichtsklassen sowie auch für Allergiker geeignet.

Von den Schaumstoffmatratzen sind sie allerdings auch am teuersten. Ich finde sie aber vor allem bei Rückenproblemen am besten.

Zusammenfassung: Materialen von Schaumstoffmatratzen

  • Komfortschaummatratzen sind die günstigste Variante, aber am besten für Kinder und Jugendliche oder als einfaches Gästebett sinnvoll einzusetzen.
  • Die etwas teureren Kaltschaummatratzen qualifizieren sich aufgrund anderer Verarbeitung für Ihren Schlaf, sollten Sie unter 80 kg wiegen und gar nicht bis kaum an Rückenbeschwerden leiden.
  • Viscoschaummatratzen sind Ihre ideale Schlafhilfe, wenn Sie mehr als 80 kg wiegen und Rückenprobleme haben. Allerdings sind Sie in diesem Vergleich auch die kostspieligsten.

Tipp: Fall Ihnen Viscoschaummatratzen zu teuer sind, können Sie auch einen Matratzenaufleger aus Viscoschaum verwenden.

Latex Matratzen

Sie sind kein Fan von Schaumstoffmatratzen – macht nichts, es gibt noch weitere Materialien, z.B. Latex. Das zeichnet sich dadurch aus, dass es nicht nur Allergiker-geeignet ist, sondern auch perfekt verschiedene Schlafpositionen unterstützen kann.

Rollmatratze aus Latex

Latex Matratzen können aus Natur- oder synthetischem Latex bestehen. Die Körperformanpassung ist bei Naturlatex höher. Im Fachjargon wird das „Punktelastizität“ genannt. Je höher diese ist, desto besser unterstützt das Material den Körper des Schlafenden.

Egal welche Sorte von Latex, das Material ist immer feuchtigkeitsabweisend. Da es auch eine antibakterielle Eigenschaften hat, ist Latex für Allergiker sinnvoll.

  • Wenn Sie ein unruhiger Schläfer sind, dann ist eine Latex Matratze die richtige Wahl für Sie.
  • Das Material hat nämlich eine hohe Anpassungsfähigkeit an die Form des Liegenden.

Latex Matratzen benötigen eine bestimmte Pflege, die aber dafür sorgt, dass sie Ihnen lange erhalten bleibt. Sie bieten einen hohen Komfort, passen sich auch unruhigen Schläfern an und sind insgesamt bei Rückenproblemen eine feine Sache.

Einen Nachteil hat sie leider: Bei den Kosten müssten Sie mit einigen hundert Euro rechnen.

Federkern Matratzen

Auch Federkern Matratzen sind unter den Rollmatratzen anzutreffen. Sie haben einen Federkern und können dank dessen eine elastische Oberfläche garantieren.

Rollmatratze mit Federkern

Es wird zwischen drei Arten von Federkern Matratzen unterschieden: Bonnel-, Taschen und Tonnentaschenfederkern Matratzen.

  • Bonnelfederkern Matratzen enthalten im Kern unter einer Schaumstoffschicht viele Stahlfedern.
  • Bei Taschenfederkern Matratzen sind für eine bessere Punktelastizität die einzelnen Stahlfedern in Stofftaschen eingenäht.
  • Die Stahlfedern von Tonnentaschenfederkern Matratzen haben eine andere Form, was für eine bessere Anpassungsfähigkeit an den Körper sorgt.

Federkern Matratzen sind wunderbar luftdurchlässig und daher sehr geeignet für Nachtschwitzer. Sie haben eine hohe Lebensdauer, sind aber unter den Rollmatratzen die einzigen, von denen Allergikern abzuraten ist.

Die Härtegrade der eher schweren Federkern Matratzen liegen bei 3 und 4, was sie für Personen mit höherem Gewicht attraktiv macht.

Tipp: Wenn Sie normal gewichtig sind und nach der besten Matratze gegen Ihre Rückenbeschwerden Ausschau halten, sollten Sie aber eine Kaltschaummatratze wählen.

Ich möchte noch darauf hinweisen, dass sich bei gerollten Federkern Matratzen die Ober- und Unterseite leicht verschieben. Dadurch kann diese Art von Rollmatratze in der Höhe nur flach ausfallen.

Matratzenbezug

Ein guter Matratzenbezug sollte abnehmbar und waschbar sein. Auch das Material ist wichtig: Baumwoll-, Polyester oder Mischstoff-Bezüge stehen dabei zur Wahl.

Rollmatratze Bezug

  • Baumwollbezüge lassen sich bei 95 Grad waschen und sind daher besonders für Allergiker sinnvoll.
  • Polyesterbezüge sind pflegeleicht und tendenziell schmutzabweisend, können aber nur bei 60 Grad gewaschen werden.
  • Mischstoffbezüge bestehen oft aus Polyester und Baumwolle, mit ein wenig Viskose und Elastan. Das macht die Bezüge schön kuschelig.

Rollmatratzen für Allergiker

Ich habe mich darum bemüht, bei den jeweiligen Materialien darauf einzugehen, ob diese Allergiker-freundlich sind.

Rollmatratze für Allergiker

Trotzdem sollten Sie beim Kauf darauf achten, ob der Hersteller extra mit Labeln darauf aufmerksam macht.

Meine 3 TOP Empfehlungen

Preis-Leistungs-Sieger

Bei der bequemen Kaltschaummatratze stoßen guter Preis und viele Möglichkeiten aufeinander.

Dibapur Q XXL - 9 Zonen Orthopädische Kaltschaummatratze (Q XXL 140x200) x ca.23,5 cm Kern mit gesteppten Doppeltuchbezug ca. 24,5/25 cm Härtegrad: H2,5
443 Bewertungen
Budget-Tipp: Kaltschaummatratze von Dibapur

7 Liegezonen sorgen für eine optimale Lage der Wirbelsäule und damit für einen erholsamen Schlaf.

Verschiedene Varianten und Größen machen es Ihnen leicht, hier Ihre passende Matratze zu finden. Die Kaltschaummatratze gibt es von 11 cm bis 23,5 cm Höhe.

Die 7 Liegezonen stützen leichte Körperpartien gut und lassen schwere dagegen einsinken. Das sorgt für einen angenehmen Schlaf.

Die Matratze ist Allergiker geeignet, der Bezug abnehmbar und bei 60 Grad waschbar. Einzig das Raumgewicht von 30kg/ m³ ist für mich ein kleiner Wermutstropfen. Bei einem normal gewichtigen Erwachsenen wird die Matratze nicht von langer Dauer sein.

Daher würde ich diese Matratze vor allem für leichte Personen, Jugendliche und Kinder oder als Gästebett empfehlen.

Für Allergiker

Die Komfortzone kommt mit einer guten Qualität besonders für Allergiker -und sie ist bequem.

RAVENSBERGER SOFTWELLE | 7-Zonen-HR-Kaltschaumkomfortmatratze| RG 40 Härtegrad 1 (bis 45Kg) | Made IN Germany - 10 Jahre GARANTIE | Oeko-TEX 100 Baumwoll-Doppeltuch-Bezug | TÜV | 80 x 190 cm
559 Bewertungen
Allrounder: Kaltschaumkomfortmatratze von Ravensberger

Angenehmen Schlaf trifft auf ÖkoTex Klasse 1 – perfekter Schlaf, nicht nur für Allergiker.

Die Komfortmatratze können Sie in H1, H2 und H3 sowie in verschiedenen Größen erwerben. Sie ist zertifiziert nach ÖkoTex Klasse 1 (auch für Babys geeignet). Der Bezug ist bei 60 Grad waschbar. Insgesamt absolut Allergiker-freundlich!

Die 7 Liegezonen sorgen dafür, dass Sie mit Schultern und Becken etwas einsinken und die Wirbelsäule entsprechend gehalten wird. Das RG von 45 kg/ m³ ist ein weiteres Qualitätsmerkmal.

Diese Matratze wird Ihnen lange erhalten bleiben.

Auch wenn sie besonders gut für Allergiker geeignet ist, sollte sich niemand ausgeschlossen fühlen: Die Softwelle erzeugt eine dermaßen weiche und angenehme Oberfläche bei ansonsten festem Material, dass diese Matratze ein totaler Allrounder ist.

Für starke Schwitzer

Mit dieser Matratze schlafen Sie auch bei starkem Schwitzen gut.

Traumnacht 4-Star Orthopädische 7-Zonen Tonnentaschenfederkern-Matratze, Härtegrad 3 (H3), 90 x 190 cm, weiß
173 Bewertungen
Gesunder Schlaf: Federkern Matratze von Traumnacht

Die optimale Luftzirkulation ist vor allem für starke Nachtschwitzer ein Segen.

Tonnentaschenfederkern Matratzen haben generell eine sehr gute Luftzirkulation, was sie per se schon einmal ideal für Schwitzer macht. Diese Matratze hier hat aber noch ein integriertes Klimaband, sodass es stets trocken und gut gelüftet bleibt.

Insgesamt ist die Matratze 20 cm hoch. Die 7 Liegezonen sorgen für ein angenehmes und gut gestütztes Liegegefühl. Das wird untermauert von dem Raumgewicht von 40 kg/ m³.

Die Tonnentaschenfederkern Matratze können Sie in verschiedenen Größen und Härtegraden (H2, H3 und H4) kaufen. Das macht die Matratze Ihren individuellen Bedürfnissen anpassbar.

Der Bezug ist leicht abnehmbar und bei 60 Grad waschbar. Die Matratze ist nach ÖkoTex Standard geprüft und damit schadstofffrei. Kunden beschreiben allerdings, dass der Geruch zeitweise bis zu Monaten blieb.

Wo kann ich Rollmatratzen sonst noch kaufen?

Sie können natürlich auch nach Rollmatratzen vor Ort Ausschau halten. Neben den gängigen Matratzen-Läden trumpfen auch Discounter wie ALDI oder Einrichtungshäuser wie IKEA mit tollen Angeboten auf.

Bei letzteren sollten Sie immer auf die aktuellen Angebote achten. Nutzen Sie auch die Möglichkeit, selber einmal auf der ausgewählten Matratze zu liegen.

Alternativen zur Rollmatratze

Klappmatratzen sind eine gute Alternative, wenn es Ihnen darum geht, Platz zu sparen oder Sie eine bequeme Matratze mit auf Reisen nehmen wollen.

Badenia Trendline faltbare Gästematratze, mit Mikrofaserbezug, 196 x 65 cm Liegefläche, rot

Nach dem Gebrauch können Sie die Klappmatratze einfach wieder verstauen. Sie eignet sich daher wunderbar als Gästematratze.

Dünnere Rollmatten werden vor allem für Yoga genutzt, können bei einer Höhe von bis zu 5 cm aber auch durchaus gemütlich sein – für eine Nacht.

Zusammenfassung

Häufig kosten Matratzen eine ganze Stange Geld, mit einer Rollmatratze liegen Sie oftmals deutlich darunter.

Das sollte für Sie ein Grund sein, genau hinzuschauen, damit Sie kein qualitativ minderwertiges Produkt kaufen.

  • Achten Sie auf das Raumgewicht, die Liegezonen, den Härtegrad und das Material, damit Sie keine unangenehme Überraschung erleben.
  • Sie erhalten Rollmatratzen in vielen verschiedenen Materialen, die sich für unterschiedliche Bedürfnisse eigenen (zum Beispiel wenn Sie stark schwitzen).

Bei meiner Recherche sind mir vor allem die folgenden 3 Matratzen als besonders hochwertig aufgefallen. Vielleicht passt eine der Rollmatratzen auch zu Ihnen:

 

Für einen gesunden und erholsamen Schlaf ist nicht nur die richtige Matratze entscheidend. Auch Matratzen Topper bieten zusätzlichen Komfort. Genauso wie das richtige Kopfkissen.