Die perfekte Matratze fürs Babybett

Sie sind eine der wichtigsten Grundlagen für gesunden Schlaf: Matratzen. Das gilt ganz besonders für Babys & Kleinkinder. Hier erfahren Sie, wie Sie die richtige Variante finden (mit Empfehlungen).

Genauso wichtig wie für uns Erwachsene ist gesunder Schlaf für Ihr Baby: Nicht umsonst benötigen die Kleinsten genug erholsame Nachtruhe für eine bestögliche Entwicklung.

  • Wir lassen Babys während des Schlafens eine ganze Weile unbeaufsichtigt.
  • Gerade deshalb ist es wichtig für ausreichend Sicherheit zu sorgen! Das betrifft auch die Matratze fürs Babybett.

Bei dem Überfluss an Angeboten im Bereich der Babyausstattung ist es gar nicht so leicht den Überblick zu behalten. Welches ist nun wirklich die beste Matratze fürs Babybett?

Hier finden Sie zahlreiche wichtige Informationen zur Babymatratze und konkrete Tipps, worauf Sie beim Kaufen unbedingt achten sollten.

Schneller Überblick: Die besten Matratzen-Empfehlungen fürs Babybett:

Und hier geht’s weiter mit dem eigentlichen Ratgeber und allen Dingen, die Sie bei der Auswahl einer Matratze für Ihr Baby beachten sollten.

Diese erschiedenen Arten von Matratzen fürs Babybett gibt es

Sie kennen wahrscheinlich den Spruch “Das Innere zählt”. Das lässt sich ohne Weiteres auch auf eine Matratze übertragen.

matratze baby
Die richtige Matratze sorgt für erholsamen Schlaf & eine optmiale Entwicklung – von Anfang an.

Fakt ist nämlich: Das Material trägt sehr viel dazu bei, wie angenehm wir den Liegekomfort empfinden. Und dies hat wiederum auch großen Einfluss auf den Schlaf Ihres Babys.

Schläft Ihr Kleines auf einer unangenehmen Matratze kann es zu Schlafstörungen kommen. Auch das Einschlafen an sich ist für viele Kinder nicht immer ganz einfach.

Babybett Matratzen sind mit sehr unterschiedlichen Füllmethoden erhältlich. Im Folgenden können Sie sich ein Bild über die Vorteile (und Probleme) diverser Füllungen machen.

So fällt Ihnen die Entscheidung, welche Matratze die Richtige für Sie und Ihr Baby ist, sicher um einiges leichter.

Schaumstoff Matratzen

Die einfachste Krippen-Matratze. Im Inneren befinden sich oft nur diverse Blöcke aus ganz gewöhnlichem Schaumstoff.

babybett schaummatratze
Schaummatratzen bestehen meist aus mehreren Lagen Schaum mit verschiedenen Stärken.

Diese Variante hat trotz ihrer Einfachheit einige Vorzüge: Die Matratze ist enorm leicht und oft schon zu einem sehr günstigen Preis zu haben. So lässt sie sich ganz einfach transportieren bzw. wenden.

Den Schaum, der zur Herstellung seinen Einsatz findet, gibt es in vielen Varianten: Polyurethan, Bambusfaser oder Latex sind nur einige Beispiele.

Was Sie unbedingt wissen sollten:

  • Polyurethan ist zwar günstig, hat aber bei schlechte Zusammenmischung die Angewohnheit mit der Zeit zu sinken.
  • Latex ist hingegen sehr langlebig, dafür aber auch um einiges schwerer.

Tipp: Je fester und dichter die Matratze, desto sicherer ist das für Ihr Baby.

Vorteile:

  • Günstig und leicht
  • In vielen Größen erhältlich

Nachteile:

  • Nicht sehr langlebig

Federkern Matratzen

Matratzen auf Basis von Federkern sind heute nicht mehr das Gleiche wie früher einmal.

matratze boxspring

Nach wie vor verwenden Hersteller Stahlfedern, um die Matratze stabil und bequem zu machen.

  • Matratzen, die rein aus Federkern bestehen, sind oft sehr schwer.
  • Achten Sie hier vor allem auf die Spulenstärke: Diese sollte weniger als 15 cm betragen, damit Baby sicher liegen bleibt.

Wenn Sie sich für eine Federkern Matratze entscheiden, vermeiden Sie es besser sich für ein zu günstiges Modell zu entscheiden. Mit der Zeit neigen diese nämlich dazu, bei jeder Bewegung zu quietschen.

Die Alternative zur reinen Federkern Matratze ist eine Taschenkern Matratze. Dabei ist jede Feder in ihre eigene Materialtasche eingenäht und kann so gesondert auf Belastungen reagieren.

Zusammengefasst: Naturgemäß belastet der Rückenbereich die Matratze mehr, als die Beine. Eine Taschenkern Matratze sorgt für einen perfekten Ausgleich und Unterstützung am ganzen Körper.

Vorteile:

  • Ausgleichende Unterstützung
  • Langlebig
  • Sehr bequem

Nachteile:

  • Bei hoher Qualität sehr teuer

Matratze aus Schaumstoff mit Formgedächtnis

Diese Matratze enthält einen Schaum, der sich auf die Körperform Ihres Babys anpasst. Dabei reagiert das Material auf die Temperatur des Körpers.

schaumstoffkissen
Sogenannter viskoelastischer Schaumstoff (Memory Foam) findet auch in orthopädischen Nackenkissen oder Tempur-Kissen Verwendung.

Da sich der Schaum anpasst und das Baby umschließt, ist so die Luftzirkulation reduziert. Dies führt zu erhöhter Wärme, weshalb diese Matratze vor allem in Ländern mit kälterem Klima sehr beliebt ist.

Interessant: Viele dieser Matratzen bestehen nicht rein aus Schaumstoffen mit Formgedächtnis. Im Inneren ist oft ein Federkern enthalten, welcher anschließend von einer Lage Memory Schaumstoff umschlossen ist.

Leider hat dies den Nachteil, dass Sie diese Matratze nicht wenden können.

Vorteile:

  • Passt sich an die Körperform an
  • Reduzierte Luftzirkulation – erhöhtes Wärmeempfinden

Nachteile:

  • im Sommer möglicherweise zu heiß
  • Lässt sich nicht immer wenden

Matratzen aus natürlichen und biologischen Materialien

Viele Eltern wünschen sich eine Alternative zu einer gewöhnlichen Matratze: Sie möchten Ihr Baby in den ersten Jahren keinen zu scharfen oder schädlichen Chemikalien aussetzen.

zerklumpte kissenfüllung
Natürliche Materialen können oft mit chemischen Stoffen mithalten – sind aber meist teurer & deshalb bei den Herstellern nicht immer erste Wahl.

Was sie damit meinen? Viele gewöhnliche Matratzen basieren auf Erdöl bei der Produktion und werden im Anschluss mit einer flammenhemmenden Borsäure behandelt.

Das klingt nicht wirklich vertrauenserweckend.

Die Alternative sind Matratzen, die bei der Herstellung auf natürliche, biologische Materialien setzen. Einige häufig verwendete Materialien sind zum Beispiel: unbehandelte Wolle, Bio-Baumwolle oder Kokosfaser.

Leider verkaufen viele Hersteller ihre Matratzen als „biologisch“ oder „natürlich“, obwohl nur ein kleiner Teil wirklich aus natürlichen Materialien besteht. Hier heißt es genau hinsehen und wenn nötig die Hersteller direkt anschreiben.

Vorteile:

  • Keine Chemikalien
  • Gut bei Allergien
  • Langlebig

Nachteile:

  • Nicht so leicht zu beschaffen
  • Genau hinsehen!

Worauf Sie beim Kauf einer Matratze fürs Babybett achten sollten

Haben Sie sich schon entschieden, welche Art der Matratze es sein soll? Auch das perfekte Kissen für Ihr Baby haben Sie bereits gefunden?

Dann geht es jetzt darum, die verschiedenen Modelle zu vergleichen. Hier finden Sie einige Punkte, die Sie bei Ihrer Wahl im Hinterkopf behalten sollten:

Wie fest ist die Matratze?

Generell ist eine feste Matratze viel sicherer für Ihr Baby, als eine weiche. Ist die Matratze zu weich, erhöht sich die Gefahr des Erstickens.

Außerdem bestimmt die Matratzenhärte auch den Schlafkomfort. Die Wirbelsäule sollte möglichst gerade sein, um eine optimale Erholung zu bieten.

matratzenhärte

Tipp: Am besten stellen Sie die Festigkeit durch einen Drucktest fest. Drücken Sie die Matratze mit Ihrer Hand dazu an den Rändern und vor allem in der Mitte.

Die Matratze sollte wieder in ihre ursprüngliche Form zurückspringen und sich nicht an Ihre Hand anpassen.

Viele moderne Matratze fürs Kinderbett enthalten bereits Stabilisierungsblöcke an den Seiten, sodass Ihr Baby beim Aufstehen oder Krabbeln nicht versinkt.

Die richtige Größe

Bei der Größe der Matratze sollten Sie in erster Linie die Größe Ihres Babybetts vor Augen haben. Zumeist finden Sie in der Produktbeschreibung auch eine Empfehlung zur Größe der Matratze.

Die häufigsten Größen sind dabei…

  • 60×120 cm
  • 70×140 cm

Bei der Auswahl des Betts bzw. der Matratze fürs Baby sollten Sie auch gleich darüber nachdenken, wie lange Ihr Baby im Babybett schlafen soll. Umso größer die Matratze, desto länger können Sie diese verwenden.

Manche Eltern entscheiden sich für ein Babybett, welches sich später auch ohne die Seitenelemente als gewöhnliches Kinderbett verwenden lässt.

Ist die Matratze fürs Babybett hypoallergen?

Babys zum Schlafen zu bringen ist in manchen Nächten schon Herausforderung genug. Das letzte was Sie jetzt brauchen, ist ein Baby, das an Allergien leidet.

matratze festigkeit
Das Innenleben der Matratze bestimmt nicht nur die Festigkeit, sondern auch, wie schnell sich Keime darin ausbreiten.

Hypoallergen bedeutet, dass keine oder wenige allergieverursachende Materialien bei der Herstellung zum Einsatz kommen. So beugen Sie Irritationen vor und helfen Ihrem Kleinen gut zu schlafen.

Ist die Matratze luftdurchlässig?

Gerade bei Matratzen ist es enorm wichtig, dass die Luft frei zirkulieren kann. So lassen sich Schimmel, Staub und Gerüche bereits im Vorhinein verhindern.

matratze baby
Viele aufblasbare Matratzen aus Plastik sind nicht Luftdurchlässig. Schwitzen im Schlaf & hohe Temperaturen sind die Folge.

Achten Sie darauf, dass die Babymatratze aus einem Material besteht, das luftdurchlässig ist. Manche Modelle besitzen sogar extra Entlüftungsöffnungen.

Wie schwer ist die Matratze?

Das Gewicht der Matratze ist ein Punkt, der Ihnen zuerst vielleicht nicht so wichtig erscheint.

Denken Sie dabei jedoch daran, dass Sie die Bettlaken mit größter Wahrscheinlichkeit wöchentlich wechseln. Dazu müssen Sie jedes Mal die Matratze anheben.

  • Eine leichte Matratze macht diesen Prozess um einiges einfacher.
  • Die leichtesten Matratzen bestehen häufig aus Schaumstoff.

Auch wenn Sie die Matratze mitnehmen möchten (z.B. fürs Baby-Reisebett), dann empfiehlt sich eine möglichst leichte Varainte.

Ist die Matratze (bzw. der Matratzenbezug) waschbar?

Die Matratze im Kinderbett muss einiges mitmachen: egal ob das Kleine nun den Saft über das Bett kippt oder die Windel mitten in der Nacht plötzlich nicht mehr dicht ist.

babymatratze allergie
Vielen Allergien entstehen im Kindesalter, weil das Immunsystem noch nicht vollständig entwickelt ist.

Achten Sie deshalb im Vorfeld bereits darauf, dass der beinhaltete Matratzenbezug aus einem stabilen Material besteht und sich bei mindestens 60 Grad waschen lässt.

Tipp: Manche Eltern schwören auf einen wasserfesten Bezug, der sich sogar ganz leicht abwischen lässt.

Neu oder gebraucht?

Ein Kind zu bekommen ist nicht gerade günstig! Deshalb ist es nicht verwunderlich, dass viele junge Eltern versuchen ein paar Euro einzusparen. Bei der Matratze fürs Babybett sollten Sie jedoch besser nicht damit beginnen.

Warum das so ist:

  • Gebrauchte Matratzen sind unhygienisch (gerade bei Babys)
  • Hier können sich Staubmilben und Schimmel ansammeln.

Im schlimmsten Fall geben Sie Geld für die gebrauchte Matratze aus und stellen dann fest, dass sie durchhängt, bevor Ihr Baby alt genug ist.

Außerdem droht erhöhter Keimbefall, der besonders bei jungen Kindern oft Allergien auslösen kann.

Investieren Sie deshalb besser gleich in eine neue Matratze.

Die besten Matratzen fürs Babybett im Test

Sie wissen jetzt bereits, dass es einiges gibt, was Sie beim Kauf einer Matratze für Ihr Kleines beachten sollten.

Um Ihnen die Suche ein wenig leichter zu machen, finden Sie hier einige meiner persönlichen Empfehlungen zu den besten Matratzen fürs Babybett.

Toller Allrounder: OrthoMatra Junior-Duo

Eine rundum gelungene Matratze von Betten ABC. Der Kaltschaumkern ist bequem & sehr luftdurchlässig, der Bezug ist abwaschbar & auch für Allergiker geeignet.

Angebot
OrthoMatra Junior-Duo
413 Bewertungen
OrthoMatra Junior-Duo*
Komfortable Kaltschaummatratze mit allen wichtigen Extras für gesunden Schlaf – und ohne wirkliche Schwächen.

Das „Duo“ im Namen verrät es schon: Die Matratze besteht aus 2 verschiedenen Seiten – die weiche eignet sich für Babys, die stabilere kommt dann ab 2 Jahren zum Einsatz.

So können Sie die Matratze lange Zeit behalten & müssen keine neue kaufen. Die Trittkanten am Rand erleichtern zudem das Aufstehen (und schützen auch vor einem versehentlichen Herausfallen.

Nicht zuletzt sorgen die Rillen für ausreichend neue Luft – das mindert Keimbildung & schützt Ihr Baby vor schweißnassen Nächten.

Memoryfoam für Babys und Kleinkinder: Matratze von BestCare

Diese Matratze überzeugt vor allem durch den speziellen Schaumstoff inklusive Formgedächtnis. Sie ist nämlich thermoelastisch und passt sich so über die Körpertemperatur an die individuelle Körperform an.

Babymatratze von BestCare
2 Bewertungen
Babymatratze von BestCare*
Der formstabile Memory-Schaum passt sich nicht nur passgenau an, sondern wirkt auch temperaturausgleichend (wärmt im Winter, kühlt im Sommer).

Da dieses System für Babys nicht von Anfang an zu empfehlen ist, arbeitet der Hersteller mit einem Wendesystem:

  • Die Seite aus Kaltschaum lässt sich bis zum zweiten Lebensjahr anwenden,
  • die viskoelastische Seite ab dem dritten Lebensjahr.

So genießt Ihr Baby besten Komfort beim Schlafen – von Anfang an.

Zusätzlich bietet die Matratze eine Unterstützung durch eine Trittkante am Rand. Diese verhindert, dass die Matratze bei Belastung zu sehr nachgibt. Der Bezug wurde mit Aloe vera behandelt und ist deshalb besonders hautschonend.

Babymatratze aus Deutschland: Julius Zöllner

Die Marke Julius Zöllner bietet viele tolle Matratzen-Modelle und was besonders praktisch ist: Die Matratzen werden in Deutschland hergestellt.

Diese einfache Matratze besteht aus mehreren Schichten Schaumstoff und bietet so perfekten Liegekomfort für Ihr Kleines.

Angebot
Babymatratze Dr. Lübbe Air Premium
203 Bewertungen
Babymatratze Dr. Lübbe Air Premium*
Äußerst luftdurchlässige Matratze für Babyetten mit allen wichtigen Extras (abnehmbarer Bezug für bessere Hygiene, stabile Seiten für mehr Halt & sehr bequemer Schaumkern). Aus Deutschland.

Dabei können Sie zwischen einer Babyseite mit einem Wellenprofil und einer stabilen Kleinkindseite aus Softschaum wechseln.

  • Zusätzlich ist die Matratze an den Seiten stabilisiert, sodass sie nicht zu nachgiebig ist.
  • Dank dem Wellenprofil und der vertikalen Luftkanäle kann die Luft gut zirkulieren.

Der mitgelieferte Bezug besteht aus strapazierfähigem Polycotton und ist bis 60 Grad waschbar, Außerdem ist er schadstoffgeprüft und somit auch für Allergiker zu empfehlen.

Naturmatratze fürs Baby von Best care

Diese Baby-Matratze ist für alle Eltern, die sich mehr Natürlichkeit wünschen. Deshalb besteht sie auf einer Seite aus Pflanzenfasern (bis zum 1. Lebensjahr) und auf der anderen aus Kaltschaum (ab 2. Lebensjahr).

Babymatratze aus natürlichen Materialen
27 Bewertungen
Babymatratze aus natürlichen Materialen*
Die tolle Kombo aus Planzenfasern & Kaltschaum ist flexibel einsetzbar & verzichtet auf schädliche Chemie.
  • Die Auflage aus Hanf-Leinenfasern hemmt auf natürliche Weise das Wachstum von Bakterien im Inneren.
  • Sie ist antiallergen und gleichzeitig müssen Sie sich so keine Sorgen um chemische Inhaltsstoffe machen.

Das Wendesystem und die verwendeten Materialien versprechen eine besondere Langlebigkeit. Auch hier gibt es an den Seiten eine Trittkante für mehr Stabilität. Besonders wenn Ihr Baby im Bett aufsteht oder hopst, ist das praktisch.

Was Sie sonst noch wissen sollten

Eine Matratze fürs Babybett ist eigentlich bloß eine kleine Version einer Matratze, die perfekt ins Kinderbettchen passt.

Viele Mütter und Väter freuen sich bereits vor der Geburt ihres Babys darauf, das Kinderzimmer einzurichten. Dazu gehört neben der Dekoration und den anderen Möbeln auch das Vorbereiten des Betts samt Matratze.

Beachten Sie: Eine Matratze hält im Normalfall um die 5 Jahre, wenn sie richtig gewartet und gepflegt wird.

Dann sollte Sie aber auf jeden Fall ausgewechselt werden – das Material gibt nämlich nach und es machen sich schädliche Keime breit.

Die richtige Pflege der Matratze

Nachdem Sie sich so viel Mühe gemacht haben, um die richtige Matratze zu finden, sollten Sie dafür sorgen, dass Sie sich so lange wie möglich darüber freuen können.

matratze pflege

Was dabei wichtig ist:

  1. Die Matratze von Zeit zu Zeit zu drehen

Ungefähr viermal pro Jahr sollten Sie die Matratze drehen. Und zwar so, dass der Fußbereich der Matratze oben ist und umgekehrt. So sorgen Sie dafür, dass Ihr Kleines die Matratze gleichmäßig abnutzt.

  1. Verwenden Sie einen Matratzenbezug

Gerade im Umgang mit einem Baby ist ein Unfall schnell passiert. Mittels eines einfachen Matratzenbezuges können Sie verhindern, dass die Matratze sofort schmutzig wird oder Flecken bekommt.

matratze baby pflegen
Der richtige Bezug & zusätzliche Auflagen schützen das Innere der Matratze.
  1. Wechseln Sie regelmäßig die Bettwäsche

Wird die Bettwäsche über einen längeren Zeitraum hinweg nicht gewaschen, sammelt sich viel Schmutz an. Im schlimmsten Fall erreicht dieser sogar die Matratze. Viele Eltern empfehlen deshalb, mindestens einmal pro Woche die Bettwäsche zu wechseln.

Sicherheit einer Matratze fürs Babybett

Auch im Bezug auf die Matratze gibt es vorgegebene Sicherheitsstandards, an welche sich die Hersteller halten müssen.

Dazu müssen die Produkte diverse Tests bestehen, wie zum Beispiel den Kontakt mit offenen Flammen oder einer Zigarette.

  • Viele Firmen nutzen deshalb chemische Flammschutzmittel, um ihre Produkte auf einen Ernstfall vorzubereiten.
  • Andere Füllmethoden wie zum Beispiel Wolle sind natürlich flammenhemmend und sind nicht auf chemische Mittel angewiesen.

Machen Sie sich Sorgen über die chemische Behandlung der Matratze, sollten Sie sich für die organische Alternative entscheiden.

Aber vorsichtig: Der Begriff “Bio” ist nämlich nicht staatlich geregelt.

Viele Unternehmen machen sich das zunutze, indem sie ihr Produkt als bio bewerben, obwohl das nicht der Fall ist.

Weitere Tipps für gesunden Schlaf

Gerne können Sie auch noch den anderen Rubriken stöbern und erfahren, mit welchen Maßnahmen Sie Ihren Schlaf verbessern können:

besserer schlaf mindert zuckungen
Sorgen Sie für ausreichend Schlaf & regelmäßige Schlafphasen – sie beeinflussen das Wohlbefinden enorm.
  1. In der Kategorie Schlafzimmer gibt es hilfreiche Tipps, wie Sie Ihr Schlafzimmer optimal einrichten.
  2. In der nächsten Rubrik finden Sie mehr Informationen zu häufigen Schlafproblemen & Schlafstörungen.
  3. Aktuelle Untersuchungen erklären wir (für alle verständlich) in der Kategorie zu Schlafforschung.
  4. Allgemeine Tipps & Strategien für eine gesunde Nachtruhe erfahren Sie hier: Besser Schlafen.

Empfehlen Sie diese Seite bitte weiter, falls Ihnen dieser Kaufratgeber zu Matratzen fürs Babybett gefallen hat!