Das passende Kopfkissen finden: Experten-Kaufberatung

Im Gegensatz zu anderen Internetseiten werden Sie hier keinen Kopfkissen-Testsieger 2018 finden. Warum Sie Bestenlisten & Vergleichstabellen ganz schnell vergessen sollten.

Das passende Kopfkissen stellt eine der wichtigsten Hilfen für gesunden Schlaf dar – es stützt den Kopf und hält die Wirbelsäule im Gleichgewicht.

Bei der Auswahl des eigenen Kissens können Sie jedoch auch sehr viel falsch machen.

Aus diesem Grund habe ich diese ausführliche Kaufberatung zusammengestellt, die Sie mit den wichtigsten Informationen versorgt.

Inhaltsverzeichnis

  1. Darauf müssen Sie unbedingt achten
  2. Welche Füllung, Größe & Härte?
  3. Kopfkissen-Empfehlungen
  4. Häufig gestellte Fragen

Warum das „beste Kopfkissen“ möglicherweise das falsche für Sie ist

Ein Kopfkissen stellt einen der persönlichsten Gegenstände dar, den viele Menschen besitzen. Manche nehmen ihr Kissen sogar auf Reisen mit, denn ohne ist an gesunden Schlaf nicht zu denken.

Doch selbst wenn Sie nicht so weit gehen: Falls Sie vor dem Kauf eines neuen Kissens stehen, dann sollte dieses genau auf Ihre persönlichen Anforderungen zugeschnitten sein.

kissen ratgeber

Ob ein Kopfkissen den Nacken & den Rücken richtig stützen kann, hängt von Ihren persönlichen Schlafgewohnheiten ab:

  • Schlafposition: Seitenschläfer benötigen ein höheres Kissen als Rückenschläfer – ansonsten sackt der Kopf seitlich ab & belastet den Nacken.
  • Körperform: Die Form der Wirbelsäule oder die Position der Schultern unterscheidet sich normalerweise – ein passendes Kissen sollte darauf Rücksicht nehmen.
  • Beschwerden: Falls Sie unter Verspannungen oder sonstigen Beschwerden (Allergien, Schnarchen) leiden, dann benötigen Sie möglicherweise ein spezielles Kissen.

Ich gehe weiter unten noch genauer auf diese Punkte (und noch viele weitere wie Qualität, Kissenarten usw.)  ein – doch bereits jetzt werden Sie verstehen, warum eine allgemeine Bestenliste wenig Sinn macht.

Testsieger vs persönliche Bedürfnisse

Ein Kopfkissen-Testsieger kann sorgfältig verarbeitet & unglaublich weich sein – falls er jedoch nicht zu Ihren persönlichen Schlafbedürfnissen passt, sorgt er langfristig sogar für Gesundheitsbeschwerden.

Wie finden Sie das richtige Kissen? Dazu ist es hilfreich, zuerst den umgekehrten Weg gehen und mehr über die die Folgen von unpassenden Kissen zu erfahren.

Welche Risiken bringt das falsche Kopfkissen?

Dieser Abschnitt dient nicht nur als Warnung, sondern soll Ihnen auch dabei helfen, Probleme mit Ihrem vorhandenen Kissen zu erkennen.

schlafposition falsches kissen
Das falsche Kissen führt zu einer unnatürlichen Schlafposition & schmerzhaften Verspannungen nach dem Aufstehen.

Ein Kopfkissen erfüllt vor allem eine Funktion: Es soll den Kopf während des Schlafes stützen und dadurch die Wirbelsäule entlasten. Gelingt das nicht, dann führt das zu

  • Verspannungen: Ist die Halswirbelsäule nicht gerade, dann führt das langfristig zu Verspannungen im ganzen Rücken. Diese sind ein häufiger Grund für den nächsten Punkt.
  • Schmerzen: Falsches Liegen & eine abgeknickte Wirbelsäule können besonders im Alter Rückenschmerzen (Probleme mit den Bandscheiben) verursachen.
  • Wenig erholsamer Schlaf: Der Körper kann nicht entspannen & tankt keine neue Energie. Die Folge sind ständige Müdigkeit & eine geringere Lebensqualität.

Hinweis: Mehr über die Geschichte des Kopfkissens und warum wir so eine Stütze überhaupt benötigen, lesen Sie in diesem Artikel).

Sind Kissen der einzige Grund für gestörten Schlaf?

Nein, auch andere Faktoren wie die falsche Matratze oder fehlende Schlafhygiene begünstigen Schlafmangel.

kaffee schlafqualität
Neben dem Kopfkissen beeinflussen auch noch andere Faktoren wie z.B. Kaffeegenuss die Qualität des eigenen Schlafs.

Falls Sie jedoch besonders oft mit einem verspannten Nacken oder Rücken aufwachen, dann stellt ein neues Kissen eine der besten Möglichkeiten dar, um die Schlafqualität zu verbessern.

(Es ist außerdem deutlich günstiger als eine neue Matratze).

Wenn Sie also mit einem der oben genannten Probleme zu kämpfen haben, dann kann sich der Kauf eines passenden Kopfkissens lohnen.

So wählen Sie das passende Kopfkissen aus

Bevor ich zu ein paar empfehlenswerten Modellen komme, sollten Sie unbedingt noch mehr über die entscheidenden Eigenschaften eines Kopfkissens Bescheid wissen.

Nur so können Sie eine geeignete Variante wählen und wirklich zu gesundem Schlaf kommen. Die wichtigste Überlegung vor dem Kauf hat nichts mit der Materialart oder der Kissenfüllung zu tun, sondern mit Ihrer Schlafposition.

Die Art des Kissens hängt von der Schlafposition ab

Schlafpositionen
Ihre persönliche Schlafposition beeinflusst die Wahl des richtigen Kissens.

Grundsätzlich schlafen wir Menschen in 3 verschiedenen Positionen:

  1. Auf dem Rücken – Die gesündeste Variante, denn die Wirbelsäule bleibt dabei möglichst gerade.
  2. Auf der Seite – Hier ist ein passendes Kissen entscheiden, der Kopf hängt ansonsten nach unten.
  3. Auf dem Bauch – Gewöhnen Sie sich diese ungesunde Art des Schlafens am besten sofort ab.

Es gibt zwar spezielle Bauchschläferkissen, doch auch die bringen nur ein wenig Erleichterung. Falls Sie auf dem Bauch schlafen, dann kann das ein Hinweis auf (chronische) Verspannungen oder Fehlstellungen sein.

Zusammengefasst: Für den Kauf des richtigen Kissens ist Ihre Schlafposition entscheidend – noch vor Überlegungen zur richtigen Größe, Füllung & Kissenart.

Am gesündesten ist für die meisten das Schlafen auf dem Rücken: Der Körper kann sich entspannen & frei atmen. Im folgenden Abschnitt erfahren Sie, worauf Sie beim Kauf eines Rückenschläferkissens besonders achten sollten.

Falls Sie jedoch überzeugter Seitenschläfer oder Seitenschläferin sind, dann springen Sie am besten zum darauffolgenden Abschnitt über Seitenschläferkissen.

Das richtige Kissen für Rückenschläfer

Am wichtigsten: Die Wirbelsäule sollte möglichst gerade auf der Matratze liegen, damit keine Verspannungen oder einseitigen Belastungen entstehen können.

auf dem rücken schlafen kissen
Falls Sie auf dem Rücken schlafen, dann sollte das Kissen weder zu niedrig noch zu hoch sein.
  • In der Regel reicht in dieser Schlafposition ein niedriges Kissen aus, um die Halswirbel im Gleichgewicht zu halten. Auch eine Nackenrolle verbessert den Schlaf in dieser Position häufig.
  • Außerdem spielt hier die Form des eigenen Körpers eine ganz entscheidende Rolle. Falls Ihr Kopf nach vorne gebeugt ist, dann sollten Sie ein höheres Kissen wählen.

Die Schultern sollten auf der Matratze liegen

Ihr Kissen ist nur für Ihren Kopf gedacht. Liegen die Schultern darauf, dann knicken die Halswirbel ab und der gesamte Rücken krümmt sich.

Probleme mit den Schultern sollten Sie laut Schlafexperten besser der richtigen Matratze behandeln. Sie können z.B. einen Lattenrost entfernen, um die Schultern tiefer in die Matratze sinken zu lassen.

  • Wenn Ihre Wirbelsäule ausreichend trainiert & gerade ist, dann benötigen Sie eventuell gar kein Kissen, um die Halswirbel im Gleichgewicht zu halten.
  • In diesem Fall sollten Sie jedoch zu einer Nackenrolle greifen, um natürlichen Hohlraum zwischen Kopf & Schultern auszufüllen.

Neben der Höhe ist auch noch ein anderer Punkt wichtig:

Das Kopfkissen sollte nicht zu breit sein

Auf die richtige Größe Ihres Kissens gehe ich weiter unten noch genauer ein, an dieser Stelle nur so viel:

kopfkissen richtige breite

Die Standardgröße 80x80cm ist für die meisten Menschen zu groß. Schultern & Brust rutschen auf das Kissen und Sie schlafen mit einer krummen Wirbelsäule.

Wichtig: Experten empfehlen, Fehlstellungen am besten nicht durch ein unpassendes (z.B. extra niedriges) Kissen zu korrigieren.

Beispiel: Bei gebebeugten Schultern ein extra dünnes Kissen zu wählen sorgt beim Schlafen nicht für eine gerade Haltung (inkl. Korrektur), sondern wird auf Dauer die Schlafqualität mindern.

Für eine bessere Körperstellung ist richtiges Training besser geeignet. In der Nacht soll der Körper zur Ruhe kommen und neue Energiereserven für den nächsten Tag anlegen.

Empfehlung für Rückenschläfer

Überzeugender Allrounder für Rückenschläfer.

Ein Kissen, das so gut wie alle wichtigen Eigenschaften erfüllt & zudem noch ein tolles Preis-Verhältnis besitzt, gibt es mit diesem nackenfreundlichen Modell.

Weiter unten in den Empfehlungen finden Sie noch eine etwas ausführlichere Beschreibung.

Falls Sie jedoch etwas Zeit sparen wollen, dann lesen Sie sich am besten die zahlreichen positiven Bewertungen auf Amazon an.

Jetzt Bewertungen lesen

Im folgenden Abschnitt widme ich mich den wichtigsten Eigenschaften eines Seitenschläferkissen.

Falls Sie daran kein Interesse haben, dann überspringen Sie das nächste Kapitel am besten und wechseln zu den allgemeinen Kaufkriterien eines guten Kopfkissens.

Das passende Kissen für Seitenschläfer

Auch eine stabile Seitenlage fördert gesunden Schlaf – jedenfalls, wenn die Wirbelsäule während der Nacht in einer geraden Position bleibt.

Die richtige Schlafhilfe ist dabei extrem wichtig:

seitenlage kissenhöhe
In der Seitenlage ist vor allem die Höhe des Kissens entscheidend.
  • Ist das Kopfkissen zu hoch, dann werden die Halswirbel dadurch übermäßig belastet & nach oben gedrückt.
  • Ist es dagegen zu niedrig, dann sinkt Ihr Kopf nach unten. Die Wirbelsäule verläuft nicht mehr gerade.

Außerdem ist eine unpassende Kopfstütze in den meisten Fällen sehr unangenehm. Die Schultern schlafen nach einiger Zeit ein und Sie drehen sich rastlos hin & her.

Das richtige Kissen bringt also ein Stück Lebensqualität zurück.

Muss es für gesunden Schlaf ein Seitenschläferkissen sein?

Aus diesem Grund gibt es spezielle Kissen für Seitenschläfer, die sich in der Form vom klassischen Kopfkissen unterscheiden.

seitenschläferkissen aussehen
Seitenschläferkissen gibt es in vielen verschiedenen Formen: Mal gleichen sie herkömmlichen Kissen, mal besitzen sie eine längliche Form wie hier.

Während der Nacht können Sie das Kissen in der Seitenlage „umarmen“ und schlafen nicht mehr verdreht. Die längliche Bauweise erfüllt gleich mehrere Funktionen auf einmal:

  • Das Kissen stützt die Nacken & Kopfseite – so weit so bekannt.
  • Die längliche Form stützt den gesamten Körper (Kopf, Rücken, Hüfte, Knie).
  • Sie können das Kissen bequem zwischen die Beine klemmen.

Das entlastet die Wirbelsäule zusätzlich & bringt einen höheren Schlafkomfort. In der stabilen Seitenlage schlafen die meisten Menschen auch deutlich weniger als auf dem Rücken.

kissen seitenlage
In der Seitenlage stützt ein solches Kisse nicht nur den Nacken, sondern auch Hüfte & Beine.

Ist eine Schlafhilfe für den gesamten Körper wirklich nötig?

Falls Sie skeptisch sind, dann machen Sie am besten persönlich den Test:

Legen Sie sich auf die Seite und klemmen Sie ein ganz normales Kissen zwischen Ihre Knie. Möglicherweise ist er etwas zu dick, doch selbst dann sollten Sie die Entlastung im Bereich spüren.

seitenlage knie
Gestützte Knie entlasten die gesamte Wirbelsäule.
  • Ein Seitenschläferkissen kann die Qualität Ihres Schlafes verbessern, denn es stützt den gesamten Körper & hält ihn in einer stabilen Seitenlage.
  • Ein „normales“ Kopfkissen mit richtiger Höhe kann ausreichen – allerdings ist dann möglicherweise ein 2. Kissen für die Beine nötig.

Ein normales Kopfkissen ist außerdem etwas bequemer, wenn Sie z.B. gelegentlich auf dem Rücken einschlafen und nur zweitweise in die Seitenlage wechseln.

Zusammengefasst: Als überzeugter Seitenschläfer kann sich ein spezielles Kissen für diesen Zweck lohnen, denn es stützt mehr als nur den Nacken.

Empfehlung für Seitenschläfer

Macht einiges her: Diese originelle 7 für Seitenschläfer.

Die Kissen von my7 sehen nicht nur originell aus, sondern sorgen auch für besseren Schlaf auf der Seite.

Durch die Form – sie gleicht einer 7 – stützen sie nicht nur den Kopf, sondern auch den restlichen Körper.

Das lange Ende kann zwischen die Beine geklemmt werden und entlastet dadurch den Rücken.

Falls Sie den Großteil der Nacht auf der Seite verbringen, dann kommt an dieses Kissen keine normale Variante heran. Einzig der Preis könnte etwas niedriger sein –für gesunden Schlaf lohnt sich diese Investitionen dennoch.

Zum Preis

 

Kaufberatung: Das ist bei der Auswahl Ihres Kopfkissens entscheidend

Wenn Sie den vorherigen Abschnitt aufmerksam gelesen haben, dann wissen Sie jetzt ausreichend über Ihre Schlafposition (das wichtigste Auswahlkriterium für einen Kopfpolster) Bescheid.

kopfkissenarten

Beim Kauf eines Kissens spielen natürlich auch noch andere Überlegungen wie die Größe oder die Haltbarkeit eine wichtige Rolle – egal, ob Sie auf dem Rücken oder auf der Seite schlafen.

In den folgenden Kapiteln widme ich mich zuerst den verschiedenen Kissenarten, weil Sie den Schlaf entscheidend beeinflussen.

Welches Füllmaterial ist das beste?

Kopfkissen gibt es heutzutage mit unzähligen Füllungen – jede davon besitzt individuelle Stärken (Komfort, Waschbarkeit oder Hygiene bei Allergien).

Damit Sie einen schnellen Überblick gewinnen, stelle ich die einzelnen Varianten sowie ihre jeweiligen Vor- & Nachteile kurz vor.

Kunstfaserkissen

Schlafhilfen aus Polyester, Schaumstoff, Latex oder Watte haben heutzutage die größte Verbreitung. Und zwar aus diesen Gründen:

  • Kunstfaserkissen sind im Vergleich zu den anderen Varianten (z.B. Daunenkissen) günstig in der Anschaffung.
  • Hausstaubmilben & anderes Getier finden in den Kunstfasern keinen geeigneten Lebensraum.
  • Vielfältige Eigenschaften. Polyester, Latex oder Schaumstofffüllungen gibt es in vielen verschiedenen Härtegraden.

Kunstfasern stellen deshalb oft die 1. Wahl dar. Die verschiedenen Kunstfasertypen besitzen jeweils entscheidende Vor- & Nachteile.

Polyester neigt zum Verklumpen

Reine Polyesterfüllungen (Kunstfaser, Hohlfaser etc.)  sollten Sie nicht oder nur von Hand waschen, denn die feinen Fasern verklumpen sehr schnell.

Das ehemals flauschige Kissen fühlt sich nach ein paar Waschgängen schnell hart & ohne Elastizität an. Besonders billige Kopfkissen leiden darunter.

kopfkissen polyester
Kopfkissen aus watteähnlichen Polyesterfasern sind zwar billig, doch sie neigen zum Verklumpen & verlieren ihre anfänglichen Eigenschaften.

Watte ist noch anfälliger

Das gleiche gilt für Watte. Als Füllung eignet sie sich nur für Dekokissen, im Schlafzimmer hat sie dagegen nichts zu suchen.

Kunststoffkügelchen, Micro-Perlen, Spiralfasern

kopfkissen polyester

Sehr viel besser zur Füllung von Kopfkissen eignen sich Polyesterbällchen, denn sie vereinen viele Pluspunkte:

  • Im Gegensatz zu Fasern verklumpen sie beim Waschen nicht und sind zudem allergikergeeignet.
  • Die Kopfkissen sind atmungsaktiv und helfen dadurch gegen nächtliches Schwitzen im Bett.
  • Sie passen sich der Kopfform an (und nehmen nach dem Aufschütteln wieder ihre ursprüngliche Form an).

Kopfkissen aus spiralförmigem Polyesterstrukturen oder Kunststoffkügelchen passen sich dem Körper besser an & besitzen zudem eine längere Haltbarkeit.

Je nach Füllmenge unterscheidet sich außerdem der Härtegrad – von flauschig weich bis angenehm stützend.

Schaumstoffkissen & Gelkissen

schaumstoffkissen

Diese Kissen haben in den letzten Jahren den größten Beliebtheitssprung erfahren. Das liegt an den tollen Eigenschaften des sogenannten viskoelastischen Schaumstoffs.

Er passt sich der Kopfform an & stützt die Wirbelsäule besonders gut.:

  1. Schaumstoff/Gele verhindern schmerzhafte Druckstellen im Nacken und fühlen sich beim Schlafen sehr bequem an.
  2. Der Schaumstoff geht am Morgen selbstständig wieder auseinander & behält seine Form = lange Haltbarkeit.
  3. Viskoelastischer Schaum ist außerdem atmungsaktiv, hygienisch und natürlich für Allergiker geeignet.

Kein anderes Material stützt den Kopf derart schonend. Aus diesem Grund findet der Schaumstoff auch in den meisten orthopädischen Kissen (mehr dazu im nächsten Abschnitt) Verwendung.

Einen Nachteil haben die Kissen aber doch: Der Schaum ist sehr empfindlich & sollte nur von Hand gewaschen werden.

Vorsicht vor Billigkissen

Es gibt leider auch Hersteller, die einfach billigsten Schaum in ihre Kissen füllen, um schnelles Geld zu machen.

Beim Auspacken schlägt Ihnen dann ein unangenehmer Plastikgeruch entgegen, der sich – möglicherweise zusammen mit irgendwelchen Schadstoffen – im gesamten Schlafzimmer ausbreitet.

Sparen Sie also bitte nicht an der falschen Stelle und greifen Sie lieber zu einer empfehlenswerten Variante (z.B. diese hier – weiter unten gibt es aber noch andere Empfehlungen).

Fazit zu den Kunstfaser- & Schaumstoffkissen

Für viele Menschen stellt ein Schaumstoffkissen die mit Abstand beste Wahl dar. Keine andere Füllung vereint so viele Vorteile.

kunststoffkissenSie sind nicht nur wahnsinnig bequem, sondern gleichen sich an die natürliche Form des Körpers an – und stützen ihn dadurch.

Falls Sie das Geld übrig haben – ein Schaumstoffkissen kostet wirklich nicht die Welt – dann kann diese Füllung spürbar die Schlafqualität verbessern & Nackenbeschwerden mildern.

Kopfkissen mit Micro-Perlen ähneln den klassischen Daunenkissen (und sind gleichzeitig allergikerfreundlich). Es gibt sie außerdem etwas billiger zu kaufen.

Orthopädische Kissen

Zusammen mit dem Schaumstoff haben in den letzten Jahren orthopädische Kissen einen regelrechten Boom erlebt.

  • Ihre Form ist dem menschlichen Körper nachempfunden um den Nackenbereich optimal zu stützen & für eine gerade Wirbelsäule zu sorgen.
  • Orthopädische Schlafhilfen sind in der Regel schmaler & niedriger als normale Kissen. Es gibt sie in verschiedenen Formen zu kaufen:

Am bekanntesten sind, die Kissen mit 2 Wölbungen an der Oberseite. Sie haben bestimmt schon einmal eine solche Variante gesehen:

Orthopädisches Kissen

So ein Nackenstützkissen ist toll für (gelegentliche) Seitenschläfer geeignet, da es den Nacken in dieser Position im Gleichgewicht hält.

Es gibt allerdings auch noch andere Varianten, die mehr einem klassischen Kissen gleichen. Diese sind dann vor allem für Rückenschläfer geeignet & fallen etwas flacher aus.

Ein Kompromiss sind höhenverstellbare Kissen. Meistens bestehen sie aus einem festen Kern mit herausnehmbarem Überzug oder ein paar Einlagen.

Benötige ich unbedingt ein orthopädisches Kissen?

Nein. Falls Ihr bestehendes Kissen bereits für gesunden & beschwerdefreien Schlaf sorgt, dann benötigen Sie nicht zwangsweise ein solches Spezialkissen.

Wenn Sie aber ohnehin gerade auf der Suche nach einer neuen Schlafhilfe sind, dann greifen Sie ruhig zu einem orthopädischen Kissen.

Diese erfüllen durch Ihre Bauweise die wichtigsten Anforderungen für gesunden Schlaf: nicht zu groß & breit, ausreichend bequem sowie an den Körper angepasst.

Daunenkissen

daunenkissen

Der Klassiker unter den Kopfkissen. Daunen sind weiche Unterfedern (ohne harten Kiel) und eigenen sich deshalb hervorragend als Füllmaterial.

  • Daunen fühlen sich nicht nur herrlich weich an, sondern schützen auch vor Kälte in der Nacht.
  • Allerdings stützen sie den Kopf nur bedingt – und müssen regelmäßig aufgeschüttelt werden.

Aus diesem Grund mischen die meisten Herstellern Federn (z.B. von Enten oder Gänsen) bei. Die härteren Federn mit Kiel machen das Kissen etwas elastischer.

Wechseln Sie z.B. die Position, dann richtet sich das Kissen zum Teil wieder auf.  Je höher der Anteil, desto härter ist zudem das Kissen.

Außerdem reduzieren die Federn nächtliches Schwitzen – je höher der Daunenanteil, desto mehr Wärme speichert das Kissen.

Federkissen

kissen mit federfüllung

Federkissen stellen eine Spezialvariante der Daunenkissen dar. Sie verfügen über mindestens 70% Federn und sind deutlich formstabiler als normale Daunenkissen.

Dafür schlafen Sie nicht ganz so flauschig und können ab & zu von herausragenden Kielen aufgeweckt werden.

Welche der beiden Varianten dem besseren Schlaf bringt, entscheiden Ihre Vorlieben. Automatisch besser sind die deutlich teureren Federkissen nicht.

Vorsicht bei Allergien

Daunen- & ganz speziell Federkissen bieten Hausstaubmilben einen optimalen Lebensraum. Allergiker sollten ihre Daunenprodukte daher regelmäßig bei mindestens 60°C waschen.

Doch selbst die beste Hygiene nützt manchmal nichts – falls Sie also unter Allergien leiden, dann greifen Sie besser zu einer der anderen Varianten.

Fazit zu Daunenkissen

Daunenkissen stellen eine der komfortabelsten Füllungen dar und sorgen vor allem im Winter für wohlige Wärme.

Allerdings stützen Sie den Körper nur teilweise. Für Rückenschläfer geht das in Ordnung, doch für Seitenschläfer mangelt es an Stabilität.

Daunenkissen müssen außerdem regelmäßig gewaschen werden, um Milben- & Pilzbefall zu vermeiden, die zwischen den warmen Federn einen optimalen Nährboden finden.

Naturhaarkissen

kamelhaarfüllung kopfkissen

Ähnliches gilt auch für Kopfkissen mit Naturhaarfüllung (z.B. Kamelhaar, Cashmere oder Schafschurwolle).

Sie bringen durch ihre natürlichen Eigenschaften zwar Erleichterung bei nächtlichem Schwitzen, doch dafür sind sie die ideale Brutstätte für Hausstaubmilben & Schimmelpilze.

Falls Sie nicht unter Allergien leiden & Ihre Bettwaren regelmäßig waschen, dann könnte so ein luxuriöses Kopfkissen dennoch eine Möglichkeit sein – besonders, wenn Sie regelmäßig schweißnass aufwachen.

Körnerkissen & Duftkissen

kissen körnerfüllung

Eine weitere Spezialvariante stellen diese Kopfkissen dar. Sie können mit allen möglichen

  • Getreidesorten (Weizen, Dinkel, Roggen, Hirse)
  • Kernen (Kirsche, Johannisbeere, Traube)
  • Kräutern (Lavendel, Pfefferminze

gefüllt sein.

Als Schlafkissen eignen sich diese Varianten nur bedingt: Sie sind zu hart & passen sich der Kopfform nicht ausreichend an. Dadurch kommt es zu Druckschmerzen sowie Verspannungen.

Diese Kissenarten stellen tolle Schlafhilfen dar

Körnerkissen eignen sich jedoch hervorragend als Schlafhilfe – vor allem im Winter. Sie können die Kissen im Backofen erhitzen & dann als Wärmespeicher nutzen.

Auch Kräuter- & Duftkissen können Ihren Schlaf verbessern und für angenehmen Geruch im Schlafzimmer sorgen.

Ein richtiges Kopfkissen ersetzen diese Varianten nicht – allerdings stellen sie eine überlegenswerte Ergänzung dar, die Ihre Schlafqualität positiv beeinflussen kann.

Holz- & Bambuskissen

Vor einigen Jahren waren auch Kissen mit Holzfüllungen (Spänen) wegen ihres Geruchs äußerst beliebt. Mittlerweile ist dieser Trend aber wieder abgeflaut, da die harten Kissen in Sachen Schlafkomfort einiges zu wünschen übrig lassen.

Auch hier gilt: Für den Kopf ist diese Variante nur bedingt geeignet. Als duftende Schlafhilfe können Sie ein solches Kissen aber dennoch verwenden.

Kopfkissen mit Wasserkern

wasserkissen

Seit einigen Jahren gibt es auch spezielle „Wasserkissen“, die für noch bequemeren Schlaf sorgen sollen.

Ob Sie auf einem solchen Kissen besser schlafen als auf normalen Varianten, hängt allerdings von Ihren persönlichen Vorlieben ab. Ein Wasserkern bietet nicht immer eine bessere Schlafqualität.

Einen Vorteil stellt die Füllmenge dar – dadurch können Sie den Härtegrad des Kissens individuell abstimmen. Je voller das Kissen, desto schwerer & härter fühlt es sich an.

Ein Wasserkissen eignet sich also hervorragend, um mit verschiedenen Härtegraden zu experimentieren. Solange Sie Billighersteller vermeiden, müssen Sie auch keine austretenden, nassen Kissen befürchten

Ein Nachteil könnte die Wasserfüllung selbst darstellen – Sie fühlt sich schlichtweg anders an als Schaumstoff oder Daunen (die beide etwas federnder sind). Hier hilft also nur selbst ausprobieren.

Vorsicht bei der Größe

Normale Kissen gibt es in meisten Geschäften in 3 verschiedenen Varianten zu kaufen:

  • 80 x 80 cm stellt die gängige Standardgröße dar
  • 40 x 60 cm sowie 60 x 80 cm sind teilweise verbreitet

Daneben gibt es auch noch unzählige Spezialgrößen (z.B. die oben erwähnten Seitenschläferkissen oder orthopädische Polster, auf die ich weiter unten noch eingehe).

kopfkissen richtige größe

Beim Kauf von Bezügen werden Sie mit diesen 3 Größen jedoch den größten Erfolg haben.

Vermeiden Sie die Standardvariante

Wichtig dabei zu wissen: Die Standardgröße 80×80 ist für die meisten Menschen zu groß!

Schultern liegen dabei meistens auf dem Kissen und nicht auf der Matratze. Dadurch krümmt sich die gesamte Wirbelsäule & der Schlaf leidet darunter.

In einem normalen Bett mit rund 200cm Höhe gibt es nur begrenzt Platz – greifen Sie deshalb besser zu einer kleineren Variante.

Am besten nicht zu breit

Je breiter das Kissen, umso tiefer sinkt der Kopf in der Mitte ein. Wählen Sie deshalb lieber ein schmales Modell.

Das ist besonders für Seitenschläfer wichtig, denn ansonsten drückt die Schlafhilfe während der ganzen Nacht das Gesicht & hinterlässt unschöne Abdrücke (und kann laut neuesten wissenschaftlichen Studien auch zu Hautunreinheiten & Akne führen).

Zusammengefasst: Das richtige Kissen sollte weder zu groß noch zu breit sein. Wählen Sie lieber eine kleine Variante (80 x 40 cm oder kleiner).

Fazit: So wählen Sie die passende Kissenart aus

Die Anzahl an verschiedenen Füllvarianten ist endlos & kann schnell überfordern. Stellen Sie sich deshalb für eine 1. Vorauswahl nur diese 2 Fragen:

  1. In welcher Schlafposition verbringe ich die meiste Zeit?
  2. Spricht etwas gegen ein Kissen mit elastischem Schaum?

Schaumstoffkissen vereinen am meisten Vorteile – sie sind jedoch etwas teurer als die meisten Alternativen aus Kunstfasern oder Federn.

  • Außerdem haben sich manche Menschen bereits so sehr an ihr Daunenkissen gewöhnt, dass der Umstieg schwer fallen kann.
  • Dennoch sollten Sie ernsthaft über den Kauf eine Schaumstoffkissen nachdenken, denn keine Variante ist derart nackenfreundlich & bequem.

Grenzen Sie die Auswahl vor dem Kauf also am besten anhand der obigen 2 Fragen ein (oder sehen Sie sich die Kissen-Empfehlungen weiter unten an).

Wie lange ist mein neues Kopfkissen haltbar?

Eine schwierig zu beantwortende Frage – selbst für Experten. Als grobe Faustregel gilt: auch die teuersten Kissen sollten Sie nach maximal 5 Jahren austauschen.

Dann sind in der Regel nicht nur durchgelegen, sondern zudem alles andere als hygienisch.

Selbst bei konsequenter Pflege (mehr dazu weiter unten) sammeln sich im Laufe der Jahre diverse Körperflüssigkeiten wie Schweiß im Innern des Kissens.

Gibt es Unterschiede zwischen den Materialien & bei der Verarbeitung?

Die Kissen eines Qualitätsherstellers halten meiner Erfahrung nach deutlich länger als irgendwelche billig zusammengeflickten Produkte aus China.

Soweit, so wenig überraschend. Bei vermeintlichen Schnäppchen kommt es außerdem schneller zu einer Verklumpung der Füllung.

zerklumpte kissenfüllung
Zerklumpte Kissen besitzen Druckstellen & fühlen sich weniger flauschig an.

Nach wenigen Waschgängen können sich Druckstellen bilden, die für Verspannungen sorgen. Besonders anfällig dafür sind billige Kunstfaserfüllungen (Polyester, Watte).

Aber auch Daunenkissen verlieren über die Jahre spürbar an Elastizität & Reinlichkeit – bereits nach etwa 3 Jahren sollten Sie ausgewechselt werden, um Milben- & Pilzbefall zu verhindern.

Füllungen aus Polyesterkugeln oder Schaumstoff halten in der Regel am längsten – aus Hygienegründen ist aber auch hier bei maximal 5 Jahren Schluss.

Welcher Kissenbezug passt zu meinem Kissen?

Neben dem Kopfkissen selbst sorgt natürlich auch die Auswahl des richtigen Überzugs für besseren Schlaf – schließlich spüren Sie ihn jede Nacht auf Ihrer Haut.

kissenbezug kaufen
Die Auswahl an verschiedenen Kissenbezügen ist groß.

In vielen Bettwäsche-Sets sind die Bezüge bereits enthalten – doch möglicherweise greifen Sie beim Kauf eines neuen Kissens auch noch zu einem neuen Überzug, um Ihr Schlaferlebnis rundum zu verbessern.

Ein empfehlenswerter Kissenbezug sollte diese Eigenschaften erfüllen:

Komfort. Wann immer Sie Ihr Gesicht an das Kissen schmiegen, sollten Sie gar nicht mehr damit aufhören wollen. Mit weniger sollten Sie sich nicht zufrieden geben.

Hygiene. Der Bettbezug muss vor Schimmelpilzen & Hausstaubmilben schützen. Dazu sollte er auch bei hohen Temperatur waschbar sein. Das tötet Keime & ähnliches ab.

Aussehen. Natürlich sollte der Bezug auch zur restlichen Einrichtung des Schlafzimmers passen. Je wohler Sie sich hier fühlen, desto tiefer & gesünder schlafen Sie.

Normale Baumwolle reicht meistens

Es gibt eine Vielzahl an verschiedenen Materialien – von Bambusfasern bis hin zum High-Tech-Kunststoff. Einige davon haben durchaus ihre Berechtigung, doch in 90% der Fälle tut es auch ganz normale Baumwolle in hoher Qualität.

Achten Sie am besten auf eine möglichst hohe Fadenanzahl (über 400) um möglichst weich & komfortabel zu schlafen.

thread count kissen

Info: Je höher die Fadenanzahl, desto feinmaschiger ist Bettwäsche. Hotelbetten fühlen sich deswegen oft besonders flauschig an.

Darauf sollten Sie noch achten

Sie werden auf Ihrem Kopfkissen rund ein Drittel Ihres Tages verbringen – aus diesem Grund sollte es möglichst frei von Schadstoffen sein.

Das ist für uns Konsumenten natürlich nur schwer überprüfen.

  • Eine Hilfestellung bieten Zertifikate (z.B. Oeko-Tex) welche ein Mindestmaß an Sicherheit bei den verwendeten Materialien garantieren.
  • Viele Hersteller legen Ihren Kissen auch noch einen weichen Bezug aus ökologischer Baumwolle bei, damit Ihr Kopf nicht direkt auf dem Kunststoff liegt.

100%ge Sicherheit vor versteckten Schadstoffen bringt das zwar nicht, doch zumindest können Sie ein mögliches Risiko minimieren.

Vor dem ersten Gebrauch können Sie das Kissen – falls möglich – gründlich waschen, um es zumindest einmal grundlegend zu reinigen. Das bringt mich auch schon zum nächsten Punkt:

Die richtige Pflege für Ihr Kopfkissen

Bereits beim Kauf können Sie die richtige Pflege in Ihre Entscheidung miteinfließen lassen. Die Reinigung unterscheidet sich je nach verwendetem Material deutlich.

  • Informieren Sie sich am besten auf dem Etikett & in der Beschreibung des Herstellers.
  • Waschen Sie Ihr Kissen im Zweifel besser von Hand – das ist weit schonender als in der Waschmaschine.
  • In einem Wäschetrockner sollten Sie moderne Kissen nur in den seltensten Fällen stecken (besser lufttrocknen).
wäschenetz kissen
Tipp: Ein Wäschenetz schon empfindliche Stoffe.

Generell können Sie viskoelastischen Schaum oder Polyesterfasern nur per Hand waschen, ansonsten gehen die elastischen Eigenschaften verloren.

Daunen, Federn oder Naturhaar sind hier in der Regel pflegeleichter (sind ohne Reinigung aber auch deutlich anfälliger für Schimmel & Milben).

Tipp: Meistens gibt es bei schwer zu reinigenden Füllkernen einen pflegeleichten  Innenbezug dazu – diesen können Sie regelmäßig bei hohen Temperaturen waschen, um die Hygiene zu gewährleisten.

Empfehlenswerte Kopfkissen im Vergleich

Sie wissen jetzt, nach welchen Kriterien Sie beim Kauf eines Kopfkissen Ausschau halten müssen – damit Sie etwas Zeit bei der Auswahl sparen, stelle ich Ihnen an dieser Stelle ein paar empfehlenswerte Modelle für jede Anforderung vor.

Der beste Allrounder

Dieses orthopädische Schaumstoffkissen von MaxxGoods eignet sich ganz besonders gut für Rückenschläfer – es zeichnet sich aber auch bei Nachtruhe in der Seitenlage durch viel Komfort aus.

Für jede Schlafposition geeignet: Dieses orthopädische Schaumstoffkissen.
  • Das Material fühlt sich unglaublich weich auf der Haut an & stützt gleichzeitig den Nacken – Grund dafür ist der Kern aus viskoelastischem Schaum.
  • Dieser ist zwar nicht waschbar, doch dafür verfügt das Kissen über einen hygienischen Innenbezug, der auch eine Reinigung in der Waschmaschine übersteht.

Der Schaum passt sich Ihrer Kopfform optimal an und ist in 3 verschiedenen Höhen erhältlich (die hier getesteten 15cm dürften für die meisten Menschen passen).

Der elastische Schaum gibt etwas nach und ermöglicht dadurch einen gesunden Schlaf ohne Nackenverspannungen am Morgen. Und das Beste: diese Variante kostet nur halb so viel wie orthopädische Kisten vergleichbarer Qualität.

Das überzeugende Gesamtpaket macht dieses Kopfkissen zu einem echten Allrounder mit tollem Preis-Leistungs-Verhältnis. Unzählige positive Bewertungen sprechen für sich:

Jetzt Bewertungen lesen

Empfehlung für Seitenschläfer

Wenn Sie die meiste Zeit auf der Seite schlafen, dann macht ein speziell dafür designtes Kissen Sinn.

Seit einiger Zeit sorgen die Seitenschläferkissen von my7 – sie gleichen in ihrer Form der 7 – für Aufmerksamkeit.

Macht einiges her: Diese originelle 7 für Seitenschläfer.
  • Sie stützen nicht nur den Kopf, sondern den gesamten Körper – das Ende können Sie bequem zwischen die Knie klemmen & und so den Rücken entlasten.
  • Die Aussparung auf Kopfhöhe verhindert außerdem unschöne Abdrücke auf dem Gesicht (ein bekanntes Problem beim Schlafen auf der Seite).

Durch die Form können Sie sich richtig in die 7 „hineinkuscheln“ – was dank des weichen Bezugs auch schnell zur Sucht wird. Dank der Mikro-Perlen aus Kunststoff passt sich das Kissen optimal an die Form Ihres Körpers an.

Die Baumwollhülle lässt schnell abziehen & in der Maschine waschen, sodass Ihr Kissen lange Zeit hygienisch bleibt.

Einziger Wermutstropfen bleibt der Preis. Das originelle Kissen ist sicher kein Schnäppchen – doch Seitenschläfer sollten besser woanders sparen & lieber etwas mehr in eine gesunde Nachtruhe investieren.

Zum Preis

Budget-Tipp für Seitenschläfer

Etwas weniger originell, aber dafür günstiger ist dieses weiche Seitenschläferkissen von Zollner.

  • Dank der länglichen Form kann auch diese Variante zwischen die Beine geklemmt werden und so den Körper in der Seitenlage stützen.
  • Die Füllung aus Mikroperlen ist flauschig, aber trotzdem ausreichend stabil, um genug Widerstand zu bieten & den Hals vor einem Abknicken zu bewahren.

Der Härtegrad ist eine tolle Kombination aus Schlafkomfort & Stützfunktion.

Allerdings gibt es auch einen kleinen Nachteil: Das Kissen von Zollner kommt ohne Bezug geliefert. Meiner Meinung nach stellt das aber keinen Nachteil dar, denn sämtliche Alternativen in dieser Preisklasse setzen auf billiges Polyester.

Zum Preis müssen Sie also noch einen hochwertigen Bezug aus Baumwolle hinzurechnen (ca. 10€), um ein Kissen zu bekommen, das in dieser Preisklasse den meisten anderen Seitenschläferkissen überlegen ist.

Alles in allem können Sie bei einem kleinen Budget auch mit dieser Variante glücklich werden. Es kann sich zwar nicht ganz mit echten Premium-Kissen messen, doch bietet für den verlangten Preis eine ordentliche Schlafqualität.

Kundenbewertungen ansehen

Orthopädisches Nackenkissen: Empfehlung

Dieses Kopfkissen ist für alle gedacht, die auf der Suche nach einer klassischen orthopädischen Variante sind.

Nackenfreundliches Kissen mit verstellbarer Höhe.

Die Höhe des Kissens lässt sich einstellen, sodass es für Rücken- & Seitenschläfer gleichermaßen geeignet ist.

Der weiche Memory-Schaum passt sich während des Schlafs der Kopfform an und kehrt danach immer wieder zu seiner ursprünglichen Form zurück. So haben Sie jede Nacht aufs Neue das Gefühl, wie auf einer weichen Wolke zu schlafen.

Das Kissen ist selbstverständlich atmungsaktiv und der Bezug lässt sich bei 40° waschen.

Alles in allem überzeugt dieses orthopädische Kopfkissen – auch beim Preis, der bedeutend geringer ausfällt als im restlichen Fachhandel.

Preis & Bewertungen ansehen

Empfehlenswerte Hersteller von hochwertigen Kopfkissen

Selbstverständlich müssen Sie sich nicht an die obigen Empfehlungen halten – diese dienen lediglich der Orientierung.

Sie können gerne auch im Internet oder im Fachhandel nach einem passenden Kopfkissen für Ihre Bedürfnisse suchen.

http://www.hefel.com/

http://www.schlafmond.de/

http://www.mediflow-wasserkissen.de/

http://www.naturdaunen.de/

https://witschi-kissen.ch/shop/

Die Auswahl an verschiedenen Herstellern & Shops ist natürlich noch viel größer, weshalb diese Liste nur einen kleinen Bruchteil an empfehlenswerten Adressen beinhaltet.

Natürlich können Sie sich auch im Fachhandel umsehen. Dort bekommen Sie eine persönliche Beratung & können die Produkte oftmals vor Ort ausprobieren. In der Regel kostet dieser Service jedoch etwas mehr – und schlägt sich in höheren Preisen nieder.

Häufige Fragen zum Thema Kopfkissen

In diesem Abschnitt beantworte ich häufige Fragen, die vor dem Kauf eines Kopfkissens auftreten können. Falls Sie eine weitere Frage haben, dann kontaktieren Sie mich bitte – ich aktualisiere die Liste von Zeit zu Zeit.

Welches Kopfkissen ist besonders gut für Allergiker geeignet?

Allergiker greifen am besten zu einem Kissen aus Kunststoff – in diesem können sich Hausstaubmilben & anderes Getier nicht so schnell vermehren wie in Naturprodukten aus Daunen oder Wolle.

Ein abnehmbarer & waschbarer Bezug ist für Allergiker Pflicht. Eine regelmäßige Reinigung verhindert nicht nur Milbenbefall, sondern nimmt ihnen auch die Nahrungsgrundlage (Schweiß, Hautschuppen etc.).

Solange Sie den Bezug regelmäßig waschen vermindern Sie Ihr Risiko spürbar. Allerdings gilt auch hier: nach maximal 5 Jahren sollten Sie auch das beste Kissen austauschen, denn auch mit der besten Hygiene machen sich irgendwann Keime & Milben breit.

Ich habe einen geraden Rücken & benötige kein Kissen – stimmt das?

Teilweise. Falls Ihr Körper trainiert & im Gleichgewicht ist, dann kann es sein, dass Sie ohne richtiges Kissen auskommen (wenn nicht, dann fühlen Sie spätestens am nächsten Morgen Verspannungen im Nacken).

Allerdings kann selbst in diesem Fall ein kleines Nackenkissen hilfreich sein, welches den Hohlraum im Halsbereich stützt. Seitenschläfer benötigen jedoch in jedem Fall ein Kissen, ansonsten knickt die Wirbelsäule ab.

Ein hartes Kissen ist besser als ein weiches, oder?

Nein, die Härte des Kissens hängt von der Form Ihres Körpers ab. Allerdings nutzen viele Menschen ein viel zu weiches & großes Kissen, das den Kopf nicht ausreichend stützt.

Falls Sie fast in Ihrer Schlafhilfe versinken, dann ist sie mit großer Wahrscheinlichkeit etwas zu weich. Probieren Sie bei Verspannungen also eine etwas härtere (= besser stützende) Variante aus.

Fazit zum Kopfkissen-Ratgeber

kissen ratgeber

Nun sind wir am Ende dieser umfassenden Kaufberatung angekommen. Falls Sie alle Kapitel aufmerksam durchgelesen haben, dann wissen Sie jetzt bestens über das Thema Kopfkissen Bescheid.

Ich hoffe, Ihnen mit den Tipps in diesem Ratgeber geholfen zu haben. Die Auswahl des richtigen Kopfkissens kann einen bedeutenden Beitrag zur eigenen Gesundheit liefern – weshalb ich so viele Informationen wie möglich gesammelt habe.

Entscheiden Sie sich also einfach für eine Variante, die zu Ihren Schlafbedürfnissen (Position, Füllung, Größe) passt. Die Empfehlungen von oben stellen einen tollen Startpunkt dar.

Für gesunden Schlaf zählt mehr als nur das richtige Kopfkissen

Neben dem passenden Kopfkissen sorgt auch noch die restliche Schlafhygiene für gesunde Nachtruhe & einen ausgeglichenen Körper.

Um mehr über zusätzliche Maßnahmen für besseren Schlaf zu erfahren, können Sie gerne in den anderen Rubriken dieser Seite stöbern.

  • In der Kategorie Besser Schlafen sammeln wir die besten Tipps, um die eigene Schlafqualität erheblich zu steigern.
  • Neben dem Kissen spielt auch noch die restliche Einrichtung des Schlafzimmers eine wichtige Rolle.
  • Falls Sie bereits Probleme beim Schlafen haben, dann erfahren Sie hier, was Sie dagegen tun können.
  • Nicht zuletzt ist es hilfreich, über aktuelle Ergebnisse der Schlafforschung Bescheid zu wissen. Natürlich einfach erklärt.

Klicken Sie einfach auf jene Kategorie, die Sie am meisten interessiert.

Falls dieser umfassende Ratgeber hilfreich für Sie war, dann empfehlen Sie ihn bitte auch an Freunde & Bekannte weiter. Vielen Dank.