Bonellfederkern Matratzen – Umfassender Ratgeber

Die beliebte Matratze mit tollem Preis-Leistungsverhältnis im Vergleich. Was Sie vor dem Kauf einer Bonellfederkernmatratze wissen sollten.

Bonellfederkern-Matratzen gehören zu den häufigsten Matratzen-Typen.

  • Sie bieten eine hohe Haltbarkeit und Flexibilität zu einem günstigen Preis.
  • Sind durch die geringe Punktelastizität jedoch nicht die allerbeste Matratze für Jedermann.

Damit Sie entscheiden können, ob sich der Kauf für Sie lohnt, habe ich alle wichtigen Informationen sowie Vor- und Nachteile zusammengefasst.

Worauf es bei der Wahl der richtigen Matratze ankommt, erfahren Sie hier im umfassenden Ratgeber.

Wichtige Eigenschaften im Überblick

Jede Matratzenart hat verschiedene Eigenschaften, die Sie vor dem Kauf berücksichtigen sollten, um die für Sie passende Matratze zu finden.

Bonellfederkern Matratze
Die Wahl der richtigen Matratze sorgt für einen gesunden und erholsamen Schlaf.

Die wichtigsten Eigenschaften einer Bonellfederkern Matratze im Überblick:

  • Geringeres Gewicht.
  • Besonders für leichtere Personen geeignet.
  • Hohe Formstabilität und lange Haltbarkeit.
  • Hohe Flächenelastizität, jedoch geringere Punktelastizität.
  • Gute Temperatur- und Feuchtigkeitsregulation.
  • Am besten für Rücken- und Bauchschläfer geeignet.

Andere Typen, wie zum Beispiel die Taschenfederkernmatratze oder eine 7-Zonen-Kaltschaum-Matratze bieten Ihnen eine bessere Punktelastizität.

Dafür behält die Bonellfederkern-Matratze auch nach langer Zeit ihre Struktur.

Info: Durch die Langlebigkeit gepaart mit dem günstigen Preis-Leistungs-Verhältnis werden Federkernmatratzen auch häufig von Hotels und Herbergen verwendet.

Was ist eine Bonellfederkern-Matratze?

Eine Bonellfederkern-Matratze besteht aus zahlreichen, namensgebenden Bonellfedern, die ähnlich einer Sanduhr an den Enden breiter und in der Mitte schmaler sind.

Diese Federn sind miteinander verbunden und bilden so eine einheitliche Masche, die elastisch auf die Bewegungen Ihres Körpers reagiert und ihn so in jeder Lage abfedert.

matratze bonellfederkern

Da die Federn alle verbunden sind, schwingen mehrere Federn immer gemeinsam, was eine gute Flächenelastizität erlaubt, aber für eine geringere Punktelastizität sorgt.

Das bedeutet, dass Ihr Körper gut gefedert ist, aber unter Umständen auch die Bereiche nachgeben, die nicht direkt vom Körpergewicht betroffen sind.

Die Matratze passt sich also nicht optimal Ihrer Körperform an.

Im Gegensatz dazu sind die Federn bei einer Taschenfederkernmatratze in kleinere Taschen unterteilt, die unabhängig voneinander schwingen können. Dadurch gibt die Matratze nur dort nach, wo Sie sie mit Ihrem Körper direkt belasten.

Lange Haltbarkeit

Bonellfedern bestehen aus doppelt vergütetem Stahl.

Das bedeutet, dass die Federn bei der Herstellung mit Hitze und Elektrizität behandelt werden.

Die Bonellfederkern-Matratze gewährt Ihnen dadurch eine hohe hohe Flexibilität und lange Haltbarkeit.

Matratzen aus Gel oder Latex neigen hier schneller zu Abnutzungserscheinungen und Schäden am Material, vor allem bei starken Temperaturschwankungen.

Wenn Sie Wert auf eine lange Haltbarkeit legen, dann empfehle ich Ihnen daher eine Federkernmatratze.

Hygiene und Pflege

Dank der guten Durchlüftung sind Bonellfederkern-Matratzen nahezu immun gegen Milben und Schimmelbefall.

Andere Matratzen, zum Beispiel aus Kaltschaum oder Gel, haben konstruktionsbedingt weniger “Spielraum” im Inneren und dadurch auch eine schlechtere Durchlüftung.

Federkern Matratze Hygiene
Bonellfederkern-Matratzen sind besonders hygienisch. Einige Modelle haben auch einen abnehmbaren Bezug, den Sie einfach waschen können.

Werden diese Matratzen feucht, zum Beispiel, weil Sie ein Getränk verschütten oder nachts viel schwitzen, dann zieht diese Feuchtigkeit Schimmel an und lässt sich nur schwer trocknen.

Eine Bonellfederkern-Matratze hingegen trocknet relativ schnell und beugt dadurch Schimmelbefall und Stockflecken vor.

Auch Milben, die sich gerne in engmaschigen Matratzen einnisten, finden kaum einen geeigneten Lebensraum zwischen den Stahlfedern.

Ich finde Bonellfederkern Matratzen daher hygienischer und leichter zu pflegen.

Härtegrade und Körpergewicht

Bonellfederkern-Matratzen halte ich vor allem dann für Sie geeignet, wenn Sie zu den leichteren Menschen zählen.

Durch die geringere Punktelastizität kann ein Bonellfederkern bei hoher Belastung bestimmte Körperregionen weniger gut abfedern und so Ihren Körper unter Umständen, ähnlich einer Hängematte, absacken lassen.

Härtegrad Bonellfederkern Matratze
Wichtig: Wenn Sie beim Kauf eine Matratze kaufen, die nicht für Ihr Gewicht geeignet ist, kann das auf lange Sicht zum Beispiel zu Schulterschmerzen führen.

Das führt auf Dauer zu Verspannungen und einer falschen Liegeposition.

Bonellfederkern-Matratzen neigen auch dazu, nachzuschwingen, wenn Sie Ihre Liegeposition verändern. Je schwerer Sie sind, desto stärker fallen die Nachschwingungen aus, die ich persönlich für unangenehm empfinde.

Daher eignen sich Bonellfederkern-Matratzen besonders für leichtere Menschen und Kinder, die die Matratze insgesamt geringer belasten.

Wichtig: Beachten Sie beim Kauf vor allem die verschiedenen Härtegrade und wählen Sie entsprechend Ihrem Gewicht den passenden Härtegrad aus.

Nicht für alle Liegetypen geeignet

Ob sich eine Bonellfederkern-Matratze für Sie eignet, können Sie auch an Ihrem Liegetpyen bestimmen.

Liegetypen
Schlafen Sie bevorzugt auf dem Rücken oder dem Bauch? Dann eignet sich eine Bonellfederkern-Matratze für Sie. Für Seitenschläfer ist jedoch die geringe Punktelastizität ein Nachteil.

Die Matratze eigent sich für:

  • Rückenschläfer und
  • Bauchschläfer.

Für Seitenschläfer rate ich von Bonellfederkern-Matratzen ab.

Durch die seitliche Liegeposition entsteht ein erhöhter Druck auf Ihr Becken und Ihre Schultern. Diese sinken mehr in die Matratze ein, wodurch sich eine Matratze mit erhöhter Punktelastizität besser für Sie eignet. Die Punktelastizität gleicht das Einsinken optimal aus, was beim Schlafen für eine gerade Wirbelsäule sorgt.

Eine Bonellfederkern-Matratze ist hierfür weniger geeignet, da auch der Brustbereich beim Liegen mit nachgibt und Sie so weiter in die Matratze einsinken. Das führt auf Dauer zu Rückenschmerzen.

Es gibt Bonellfederkern-Matratzen, die in Zonen aufgeteilt sind, ähnlich einer Kaltschaum-Matratze. Hier hilft die Einteilung bei der gleichmäßigen Belastung der Liegezonen und unterstützt Ihre Wirbelsäule, ähnlich einer Kaltschaum-Matratze.

Bonellfederkern-Matratze

Falls Sie zu den Seitenschläfern gehören, rate ich Ihnen zu Matratzen aus synthetischem Latex oder Kaltschaum. Hier bieten sich Bonellfederkern-Matratzen vor allem als Untermatratze an, auf die Sie dann einen weiteren Matratzen-Typen legen können.

Info: Sollten Sie Rücken- oder Nackenschmerzen nach dem Schlafen haben, kann das auch am falschen Kopfkissen liegen. Wählen Sie daher auch das richtige Kopfkissen mit unserer Experten-Kaufberatung aus.

Richtiger Lattenrost für Bonellfederkern-Matratzen

Vor dem Kauf sollten Sie unbedingt beachten, dass sich Bonellfederkern-Matratzen nur für starre Lattenroste eignen.

Wenn Sie ein Bett mit einem flexibel verstellbaren Kopfteil verwenden, dann ist eine Bonellfederkern-Matratze nicht geeignet.

Sie können die Matratze nicht verbiegen und falls Sie es dennoch versuchen, beschädigen Sie unter Umständen die Federn im Inneren.

Dafür eignen sich Bonellfederkern-Matratzen aber durch die hohe Integrität auch bei Lattenrosten mit nur 13 Leisten. Andere Matratzen verlieren hier durch die fehlende Unterstützung an Stabilität und neigen zum Einbrechen.

Empfehlenswerte Bonellfederkern-Matratzen

Wenn Sie eine Matratze mit gutem Preis-Leistungsverhältnis suchen und dabei nicht auf einen erholsamen Schlaf verzichten möchten, dann rate ich Ihnen zu einer Bonellfederkern-Matratze.

Die folgenden Modelle erfüllen dabei alle wichtigen Anforderungen und bieten Ihnen eine lange Haltbarkeit, Stabilität und guten Komfort.

Komfort-Sieger: 7-Zonen Bonellfederkern-Matratze FlexFK

Sie erhalten die Bonellfederkern-Matratze in 8 verschiedenen Größen und 3 Härtegraden. Sie eignet sich daher für Menschen mit einem Gewicht von bis 130 kg.

Mir gefällt insbesondere die 7-Zoneneinteilung und der spezielle Nanotex-Bezug. Das fördert den Liegekomfort und sorgt für ein schnelles Trocken.

Angebot Matratzen-Aktuell 7-Zonen Bonellfederkern-Matratze Flex-FK | Made in Germany | Höhe 18cm | Abnehmbarer und waschbarer Nanotex-Bezug | Federkernmatratze (Härtegrad H4, 90 x 200 cm)
5 Bewertungen
Bonellfederkern-Matratze FlexFK, 7 Liegezonen

  • Sehr guter Komfort durch hochwertige Verarbeitung (Made in Germany).
  • Öko-Tex Standard.
  • Für Allergiker geeignet.

Den Nanotex-Bezug können Sie ganz leicht per Reißverschluss abnehmen und in der Maschine bei 60 Grad waschen. Er absorbiert Flüssigkeiten zuverlässig und trocknet schnell, damit die Matratze auch bei starkem Schwitzen keinen Schaden nimmt.

So brauchen Sie sich um Schimmelbefall keine Sorgen zu machen.

Matratze für Allergiker
Die Matratze ist hervorragend geeignet, wenn Sie Allergiker sind.

Außerdem sind sowohl die Matratze als auch der Bezug für Allergiker geeignet. Sie können sie bedenkenlos nutzen, wenn Sie an einer Milben- oder Hausstauballergie leiden.

Ich finde die Matratze für eine Bonellfederkern-Matratze sehr weich und komfortabel, selbst wenn Sie sich für einen höheren Härtegrad entscheiden.

Ich möchte Ihnen außerdem ein paar Alternativen vorstellen, auf die ich bei meiner Suche nach einer geeigneten Matratze gestoßen bin:

Bonellfederkern-Matratze Basil

Die Federkernmatratze Basil vom Unternehmen Breckle bietet Ihnen einen stabilen und hochwertigen Federkern, umhüllt von einem (nicht abnehmbaren) beidseitig versteppten Bezug.

Der Bezug sorgt für eine hohe Atmungsaktivität. Nasse Stellen trocknen schnell, wodurch Sie Schimmel vorbeugen können.

Angebot Bonellfederkernmatratze Federkernmatratze BASIL | 90x200 cm | Härtegrad H2
Bonellfederkern-Matratze Basil

  • Atmungsaktiven Polsterträger.
  • Für Personen zwischen 60 und 80 kg Körpergewicht.
  • Mittlerer Härtegrad H2.
  • In verschiedenen Größen erhältlich.

Da die Basil-Matratze weder einen abnehmbaren Bezug bietet, noch gegen Milbenbefall speziell behandelt wurde, ist sie nicht für Allergiker geeignet. Sie sollten in diesem Fall lieber zu einem anderen Modell wie der 7-Zonen Bonellfederkern-Matratze FlexFK greifen.

Für Sparfüchse: Roller Bonell-Federkern Matratze Basic

Diese Matratze ist eine sehr günstige Variante und wie der Name schon vermuten lässt, hat sie nur eine Basis-Ausstattung.

Der Bezug ist einseitig versteppt und wie bei der Basil Matratze nicht abnehmbar.

ROLLER Bonell-Federkernmatratze Basic - 90x200 cm
Roller Bonell-Federkernmatratze Basic

  • Sehr günstiger Preis.
  • Belastung bis zu 80 kg.
  • 100 Tage Probe-Schlafen.

Sie erhalten die Matratze in der Größe 90×200 cm. Achten Sie auch auf das empfohlene maximale Körpergewicht von 80 kg.

Mir gefällt bei dieser Matratze, dass Sie bis zu 100 Tage Probeschlafen können.

Ich persönlich würde bei der Qualität der Matratze aber nicht sparen und bevorzuge daher die oben genannten Modelle.

Andere Matratzen-Typen – Kurzübersicht

Neben Bonellfederkern-Matratzen gibt es noch zahlreiche weitere Varianten zur Auswahl.

Wenn Sie sich zum ersten Mal mit Matratzen auseinandersetzten, verlieren Sie womöglich schnell den Überblick darüber, was denn nun wirklich gut ist und was mehr verspricht, als es hält.

Die folgende Kurzübersicht soll Ihnen dabei helfen, die wichtigsten Typen und Anwendungen schnell und einfach zu verstehen.

Tonnentaschenfederkern-Matratzen

Diese Modelle bieten Ihnen durch die Aufteilung der Federn in Zonen eine höhere Punktelastizität, als herkömmliche Bonellfederkerne. Daher haben sie einen weicheren Komfort.

bonellfederkern matratze seitenschläfer

Sie sind auch besser für Seitenschläfer geeignet, als Bonellfederkerne.

Wie auch Bonellfederkerne sind sie sehr atmungsaktiv und eignen sich daher gerade für wärmere Regionen.

Tonnentaschenfederkern-Matratzen sind relativ schwer und lassen sich häufig nur zu zweit transportieren.

Alles wichtige zu diesem Matratzentypen, sowie empfehlenswerte Modelle, lesen Sie im umfassenden Ratgeber zu Tonnentaschenfederkern-Matratzen.

Synthetische Latex-Matratzen

Diese Varianten haben eine sehr hohe Punktelastizität und sind sehr weich. Sie geben schnell nach und Sie sinken in die Matratze ein, wodurch sie weniger für Rückenschläfer, jedoch sehr gut für Seitenschläfer geeignet sind.

Latex-Matratzen sind relativ teuer in der Anschaffung und haben gerade am Anfang einen oft unangenehmen Eigengeruch. Zudem sind sie nicht für Menschen mit Latex-Allergie geeignet.

Alles wichtige zu diesem Matratzentypen sowie empfehlenswerte Modelle, lesen Sie im umfassenden Ratgeber zu synthetischen Latex-Matratzen.

Kaltschaum-Matratzen

Diese Matratzen-Art ist härter, als Latex-Matratzen, passen sich aber genauso Ihrer Körperform an und eignen sich daher sehr gut für Rückenschläfer, die hohen Wert auf eine optimale Haltung während des Schlafes legen.

bonellfederkern matratze

Für Seitenschläfer rate ich von Kaltschaum-Matratzen ab. Hier sollten Sie besser zu Matratzen aus synthetischem Latex greifen.

Sie speichern Körperwärme gut und eignen sich daher vor allem für kältere Regionen.

Kaltschaum-Matratzen können Sie nicht ohne Lattenrost verwenden und haben ähnlich der Latex-Matratzen einen Eigengeruch, der erst bei längerer Nutzung nachlässt.

Alles Wichtige rund um diesen Matratzentypen und empfehlenswerte Modelle lesen Sie im umfassenden Ratgeber zu Kaltschaum-Matratzen.

Fazit und weitere nützliche Tipps

Bonellfederkern-Matratzen gehören zu den Klassikern und zeichnen sich durch sehr lange Haltbarkeit und Flexibilität aus. Leider bieten sie Ihnen weniger Komfort als andere Matratzen-Typen.

gesunder schlaf

Sie eignen sich vor allem für:

  • Untermatratzen in Kombination mit einer Obermatratze.
  • In wärmeren Regionen (dank der Atmungsaktivität).
  • Rückenschläfer oder Bauchschläfer.
  • Menschen mit einem leichten Gewicht (z.B. Kinder).

Wenn Sie mehr zu gesundem Schlaf erfahren wollen, dann werfen Sie auch einen Blick auf diese nützlichen Artikel: