Nasenpflaster – Helfen Sie wirklich?

Nasenpflaster gelten als Geheimtipp für Schnarcher und sorgen für freies Atmen durch die Nase. Hier finden Sie die besten Empfehlungen - inklusive Anleitung zum Selbermachen.

Viele Schnarcher neigen zu lauten Geräuschen, weil Sie nicht richtig durch die Nase atmen können.

Nasenstrips & Nasenpflaster stellen eine günstige Möglichkeit dar, um unangenehmes Schnarchen abzumildern.

Und ganz nebenbei gibt es auch noch Varianten für reinere Haut.

Was sind Nasenpflaster eigentlich?

Die Nasenpflaster (auch Nasenstrips genannt) bestehen aus zwei elastischen Kunststoffstreifen, die in ein spezielles Pflaster eingearbeitet sind.

nasenpflaster
Nasenstrips & Nasenpflaster sollen das Atmen erleichtern & gegen Schnarchgeräusche helfen.
  • Kleben Sie den Nasenstrip auf Ihre Nasen, werden die Nasenflügel sanft auseinandergezogen und das Atmen erleichtert sich.
  • Durch die geweiteten Nasengänge kann die Luft leichter in die Nase einströmen, was auch klinisch bewiesen wurde.

Nasenpflaster eignen sich vor allen Dingen dann für Sie, falls Sie unter lautem Schnarchen (oder anderen Nasenbeschwerden) leiden und noch keinen operativen Eingriff wagen möchten.

Hinweis: Falls Sie sich mit anderen Mitteln helfen wollen, dann finden Sie hier eine umfassende Übersicht zu Alternativen: Vergleich der besten Anti-Schnarch-Produkte.

Für was werden Nasenstrips verwendet?

Ursprünglich verwendete man die Nasenpflaster (ähnlich wie Schnarchschienen), um lästiges Schnarchen zu mildern.

Verstopfte nase einer frau
Verstopfte Nasen & schiefe Nasenwände sind der häufigste Grund für Atmen durch den Mund.
  1. Verengte Nasengänge erlauben die Atmung durch die Nase kaum. Atmen Sie durch den Mund im Schlaf, vibriert der Gaumen und Sie beginnen zu schnarchen.
  2. Auch Erkältungen oder allergische Reaktionen sorgen für das Anschwellen der Nasenschleimhaut und eine verschlechterte Atmung.
  3. Nicht zuletzt erschwert eine (meist natürlich) verkrümmte Nasen-Scheidewand das Einatmen durch die Nase.

Bei all diesen Fällen kann das Auftragen eines Nasenpflasters zumindest für eine verbesserte Atmung bei Ihnen sorgen.

Nasenstrips für den Sport?

Aus Amerika kommt der Trend, dass auch Sportler immer öfter zu Nasenstrips greifen.

Sportliche Aktivität kann dafür sorgen, das die Nasenschleimhaut anschwillt.

spätes training & schlaf
Nasenstrips helfen auch bei Sport und verbessern die Sauerstoffzufuhr.

Die Verwendung der Nasenstrips sorgt für einen erholsamen Schlaf, während die Schleimhaut sich wieder regeneriert.

Auch die Verwendung während der sportlichen Aktivität wird empfohlen. Da die Atmung durch die Nase um bis zu 90% verbessert werden kann, erhöhen sich natürlich auch die sportlichen Leistungen.

Es gibt auch Nasenpflaster für reine Haut

Mittlerweile hat auch die Kosmetikindustrie die Nasenstreifen für sich entdeckt. Leiden Sie an lästigen Mitessern auf der Nase?

Kein Problem! Mit den Nasenstrips lassen sich die schwarzen Punkte einfach und schnell abziehen.

Allerdings: Mit den Anti-Schnarch-Nasenstrips haben die nur den Namen gemeinsam. Im nächsten Kapitel stelle ich empfehlenswerte Varianten für beide Arten vor.

Nasenpflaster – Empfehlungen im Vergleich

Die Nasenpflaster sind mittlerweile in Apotheken, Drogeriemärkten als auch im Internet erhältlich.

Die Nasenstrips sollten passen, um eine möglichst effektive Wirkung zu erzielen.

Achten Sie beim Kauf der Strips darauf, die Richtigen zu kaufen. Denn je nach Verwendungszweck unterscheidet man wie gesagt zwischen zwei Arten:

Nasenstrips die beim Schnarchen helfen sollen und solche, die gegen Mitesser wirken.

Nasenpflaster gegen Schnarchen

Achten Sie beim Kauf der Anti-Schnarch-Strips darauf, dass die Inhaltsstoffe hautfreundlich sind.

Incutex Nasenpflaster
Incutex Nasenfpflaster eignen sich bei Schnarchen, Allergien oder auch zum Sport.

Diese Pflaster von Incutex überzeugen durch leichte Handhabung und sind außerdem auch geeignet für Allergiker.

Die Strips sind Hautfarben und fallen deshalb auch kaum auf.

  • Zu einem sehr günstigen Preis bekommen Sie gleich 100 Stück, die mindestens drei Monate für einen fast schnarch freien Schlaf sorgen.
  • Auch von der Marke RuneSol gibt es gute Strips, die von vielen Käufern für wirksam und empfehlenswert befunden wurden.

Die Packung reicht für etwa zwei Monate und der Hersteller bietet sogar eine Geld-zurück-Garantie an, falls das Produkt Sie doch nicht überzeugt hat.

Vorteile der Nasenpflaster

Nasenstrips haben sich schon über Jahrzehnte erfolgreich bewährt.

Schnell und einfach bieten diese Ihnen durch ihr ergonomisch geformtes Design eine fast schnarch freie Nachtruhe.

schnarchen arzt
Tipp: Fragen Sie bei chronischem Schnarchen einen Fachmann.

Besonders dann, wenn eine Operation (noch) keine Option für Sie ist, eignen sich die Pflaster für Sie.

  • Da die meisten Pflaster Hautfarben sind, fallen diese auch nicht so stark auf. Deshalb können Sie die Strips auch beim Sport verwenden, um Ihre Atmung zu verbessern.
  • Ein weiterer Pluspunkt: Die Pflaster werden extern verwendet und haben deshalb keine Nebenwirkungen auf den Körper und können mit anderen Medikamenten problemlos verwendet werden.

Eine schnelle und kinderleichte Benutzung garantiert zumindest eine Verbesserung der Symptome.

Tipp: Hier lesen Sie mehr zu wirksamen Hausmitteln gegen Schnarchen.

Nachteile der Nasenpflaster für Schnarcher

Leider kann nicht bei allen Betroffenen ein zufriedenstellendes Ergebnis erzielt werden.

  • Die Anatomie der Nase ist bei jedem anders, deshalb sind auch die Resultate nicht bei jedem gleich.
  • Außerdem kann das Abziehen des Pflasters schmerzvoll sein und einen Abdruck auf der Nase hinterlassen.

Der Abdruck verschwindet jedoch in der Regel innerhalb weniger Minuten.

Im Übersichtsartikel zu Schnarchen lesen Sie mehr zu den verschiedenen Ursachen & Therapiemöglichkeiten für Schnarcher.

Nasenstrips gegen Hautunreinheiten im Gesicht

Sie leiden an Mitessern und wollen diese ohne Druck kinderleicht entfernen?

biore nasenstrips
Biore Nasenstrips mit Aktivkohle.
  • Kein Problem, denn mit den speziell entwickelten Clear-Up Strips gegen Mitesser, Schmutz und verstopfte Hautporen ist dies schnell möglich.
  • Die Marke Biore hat ihre klärenden Strips zusätzlich mit Aktivkohle (bekannt aus schwarzer Zahnpasta) versehen, die wie ein Magnet wirkt und sowohl Schmutz als auch überschüssigen Talg förmlich anzieht und sanft entfernt.

In nur 10 Minuten entfernen Sie Ihre kleinen schwarzen Freunde wirksam.

anjou nasenstrips
Entzündungshemmende Clear-Up-Strips von Anjou.

Der weniger bekannte Hersteller Anjou hat in seine Clear-Strips Hamamelis Extrakt hinzugefügt, das porentief und entzündungshemmend wirkt.

Das XXL Paket mit 32 Strips hält bis zu einem halben Jahr und überzeugt mit seinem sehr fairen Preis.

Vorteile der Clear-Up Strips

Schnell und einfach werden viele der sichtbaren Mitesser entfernt.

Ganz ohne Drücken, Schmerzen und Rötung.

Die Nase schwillt nicht an und Sie können direkt nach der Anwendung aus dem Haus gehen.

Nachteile der Clear-Up Strips

Leider wirken die Clear-Up Strips nicht bei allen Anwendern gleich gut. Manchmal helfen diese gar nicht.

Außerdem bilden sich die Mitesser schnell wieder nach, wodurch eine erneute Benutzung erforderlich wird.

Kann ich die Nasenpflaster auch selbst herstellen?

Wie vieles andere auch, können Sie Nasenstrips gegen Schnarchen auch selber machen.

nasenstrips selber machen
Mit wenigen Schritten können Sie dank selbstgemachten Nasenpflastern wieder besser Schlafen.
  • Hierfür benötigen Sie lediglich ein Stück Gummi-Nähgarn und Fixierpflaster (erhältlich in der Apotheke).
  • Schneiden Sie ein Stück Gummi-Nähgarn ab, das lang genug ist, um vom einen zum anderen Nasenflügel zu reichen.

Fixieren Sie beide Enden mit einem Stück Fixierpflaster.

DIY – Nasenpflaster sind nicht immer perfekt

Schnell und preiswert haben Sie sich mit der Anleitung oben Ihr eigenes Nasenpflaster gebastelt.

Allerdings können Sie nie die richtige ergonomische Form imitieren. Deshalb empfehle ich für beste Ergebnisse, die richtigen Pflaster im Handel zu kaufen.

DIY – Clear-Up Strips selber machen

Es gibt viele Rezepte, um den lästigen schwarzen Punkten schnell auf den Leim zu gehen.

Anbei werden zwei Rezepte vorgestellt, die sich bewährt haben und kostengünstig sind.

Rezept 1:

Für das erste Rezept benötigen Sie: 1 Esslöffel Gelatine (lose), 1 Esslöffel Milch, 1 Tablette Aktivkohle (in der Apotheke erhältlich).

nasenstrips selbermachen
Aktivkohle-Tabletten gibt’s in Apotheken und im Internet.
  • Verrühren Sie die Milch und die Gelatine gut, bis sich keine Klümpchen mehr bilden. Zerbröseln Sie die Aktivkohle und fügen Sie diese hinzu.
  • Stellen Sie das Gemisch für etwa 15 Sekunden in die Mikrowelle und verrühren Sie die Mischung nochmals sehr gut.

Es dürfen keine Klümpchen mehr entstehen.

Waschen Sie Ihr Gesicht gründlich ab und tragen Sie die zähe Paste auf die betroffenen Stellen auf (Nase, Kinn).

Lassen Sie die Gelatine etwa 20 Minuten einwirken und ziehen Sie den Strip dann mit einer ruckartigen Bewegung ab.

Rezept 2:

Das nächste Rezept ist ganz simpel und besteht aus zwei Zutaten, die jeder Daheim hat:

Sie brauchen: 1 Eiweiß und 1 Stück von einer Papierrolle.

Verrühren Sie das Eiweiß mit einer Gabel und pinseln Sie ein wenig davon vorsichtig auf die betroffenen Stellen. Schneiden Sie kleine Streifen von der Papierrolle ab und kleben Sie diese auf die Eiweißstellen. Pinseln Sie nochmals Eiweiß drüber.

Lassen Sie das ganze etwa dreißig Minuten einwirken, bevor Sie die Klebestreifen vorsichtig abziehen. Danach mit kaltem Wasser das Gesicht reinigen.

Schlusswort

Falls Sie mehr zum Thema lesen wollen, dann empfehle ich Ihnen diesen Übersichtsartikel rund um Schnarchen.

Mindestens ebenso wirksam Nasenstrips sind gewisse Anti-Schnarch-Hilfen und Hausmittel gegen das Schnarchen. Darunter fallen auch Verhaltensänderungen, auf die ich im verlinkten Artikel näher eingehe.

besser schlafen ohne schnarchen

Gerne können Sie auch noch weiter auf dieser Seite stöbern und auch sich selbst etwas Gutes tun.

  • Möglicherweise wollen Sie mehr darüber erfahren, was Sie bei der Auswahl eines gemütlichen Kissen beachten sollten.
  • Oder Sie wollen einfach nur herausfinden, wie Sie besser schlafen und sich einige Stunden der Ruhe gönnen
  • Möglicherweise leiden sie aber viele deutsche unter verschiedenen Schlafstörungen, die das Wohlbefinden drücken.
  • Nicht zuletzt ist es auch sinnvoll, über aktuelle Erkenntnisse der Schlafforschung Bescheid zu wissen & in der Praxis anzuwenden.

Springen Sie einfach zu dem Punkt, der Ihnen am interessantesten erscheint und beginnen Sie noch heute damit, für mehr Lebensqualität zu sorgen.