Im Schlaf reden – ist das gefährlich?

Reden im Schlaf: Die Ursachen & Bedeutung der sogenannten Somniloquie - und was sie über Ihre Psyche verrät.

Im Schlaf reden ist keine Seltenheit. Meist sind es unverständliche Wörter, die Schlafende von sich geben. In seltenen Fällen kommen längere Sätze hinzu – häufig sind sie allerdings kaum verständlich.

Das ist vielleicht auch besser so, denn wer weiß, was dem Unbewussten so alles entschlüpfen könnte?

In diesem Artikel erfahren Sie mehr über die sogenannte Somniloquie (Reden im Schlaf):

  • Die verschiedenen Ursachen des Redens im Schlaf.
  • Wie Sie Ihren persönlichen Gründen dafür auf die Schliche kommen.
  • Was Sie gegen das nächtliche Sprechen tun können.

Ich hoffe, dieser Beitrag hilft Ihnen dabei, die Bedeutung zu verstehen und einen Weg zu finden, das Reden im Schlaf zu vermeiden.

Am Ende des Artikels finden Sie weitere Tipps und Maßnahmen für einen gesunden Schlaf und eine damit einhergehende geistige Gesundheit.

Reden im Schlaf: ein weit verbreitetes Phänomen

90% aller Menschen reden im Laufe ihres Lebens im Schlaf.

reden im schlaf

  • Sind Sie jemand, der im Schlaf gesprächiger ist als im Wachzustand?
  • Erzählt Ihr Partner Ihnen öfter morgens von nächtlichen Gesprächen, an die Sie sich gar nicht erinnern können?
  • Oder wurden Sie sogar schon einmal von jemandem geweckt, der sich über Ihre nächtlichen Monologe beschwert hat?

Wenn ja, sind Sie vermutlich ein “Opfer” der sogenannten Somniloquie – das heißt: Sie reden im Schlaf.

Wie oben schon angedeutet, sind Sie damit aber glücklicherweise kein Einzelfall und mit Ihrem Problem nicht allein auf der Welt.

Somniloquie ist keine Krankheit

Außerdem ist es zunächst einmal nichts Schlimmes, da das Reden im Schlaf allein weder gesundheitsgefährdend noch ein Anzeichen irgendeiner Erkrankung ist.

wenn man im schlaf redet
Reden im Schlaf wird als Somniloquie bezeichnet. Dazu werden unverständliche Laute, einzelne Worte und ganze Sätze gezählt.

Es kann natürlich für andere, wie zum Beispiel Ihren Partner oder Ihre Partnerin, störend werden, wenn das Sprechen Überhand nimmt.

Auch gibt es Hinweise darauf, dass Stressfaktoren, Alkohol, Medikamente und psychische Belastungen das Symptom verstärken.

Es lohnt sich also, sich das Phänomen einmal genauer anzuschauen und die möglichen Ursachen und Behandlungsmethoden zu klären.

Warum reden Menschen im Schlaf?

Die Somniloquie ist erwiesenermaßen bei jenen Menschen stärker ausgeprägt, die unter einer posttraumatischen Belastungsstörung (PTBS) leiden. Hier kommen die nächtlichen Selbstgespräche doppelt so häufig vor.

Mehr dazu lesen Sie im Artikel über das Reden im Schlaf im Focus.

warum redet man im schlaf

Dieser Umstand verstärkt noch einmal den Verdacht, dass ein Zusammenhang zwischen dem Reden im Schlaf und psychischem Stress besteht.

Es muss ja nicht gleich eine klinische Diagnose vorliegen – viele leiden häufig schon seit früher Kindheit unter unbewusstem Stress, ohne sich dessen überhaupt gewahr zu sein.

Wenn Sie im Schlaf sprechen, dann sollten Sie herausfinden, wie lange Sie das schon tun.

Wenn die Symptome erst seit kürzerer Zeit auftreten:

  • Hatten Sie vielleicht in letzter Zeit bei der Arbeit mehr Stress als sonst?
  • Oder haben in der letzten Zeit Veränderungen in Ihrem Berufs- oder Privatleben stattgefunden?

Wenn einer der Punkte auf Sie zutrifft, kann dies der Grund dafür sein, dass Sie in letzter Zeit im Schlaf sprechen. Dies ist ein Bewältigungsmechanismus Ihrer Psyche, um mit der zusätzlichen Belastung umzugehen.

reden im schlaf vermeiden
Falls das Reden im Schlaf bei Ihnen durch Stress verursacht ist, hilft es, mit einer vertrauten Person über Ihre Gefühle zu reden.

Hier kann es helfen, mit einem vertrauten Menschen (Familie oder Freunde) über Ihre Probleme und die damit einhergehenden Gefühle (ganz wichtig!) zu sprechen.

Dies entlastet Ihren Geist, sodass er sich im Schlaf wie gewohnt entspannen kann.

Hat das Reden im Schlaf mit Ihrer Kindheit zu tun?

Wenn Sie schon seit Ihrer Kindheit darunter leiden, dass Sie im Schlaf sprechen, so könnte dies ein Zeichen dafür sein, dass noch ungelöste Konflikte vorliegen, mit denen sich Ihre Psyche noch immer beschäftigt.

reden im schlaf kindheit
Die Gründe für das Reden im Schlaf reichen unter Umständen bis in Ihre Kindheit zurück.

Ihr Unterbewusstsein ist durch eine frühkindliche negative Prägung womöglich dauerhaft (leicht) belastet.

Es kann also sein, dass Ihr nächtliches Reden im Schlaf ein Hinweis darauf ist, dass Sie sich mehr mit Ihrem emotionalen Unbewussten beschäftigen sollten.

Dies kann sich auch positiv auf Ihre mentale Gesundheit auswirken – das Reden über die belastenden Gefühle von früher wirkt erleichternd, sodass Sie auf Dauer entspannter sind.

Tipp: Ein Gespräch mit einer vertrauenswürdigen Person oder vielleicht sogar einem Fachmann kann da Aufklärung bringen.

Fakt: Männer reden mehr im Schlaf als Frauen

Ein weiterer Fakt, der dafür spricht, dass Schlafgespräche dem Unbewussten entspringen und als Verdrängungs- bzw. Bewältigungsmechanismus dienen:

Männer reden im Durchschnitt doppelt so viel im Schlaf wie Frauen.

Französische Wissenschaftler gehen davon aus, dass dies daran liegt, dass Männer aufgrund ihrer Erziehung oft weniger über ihre Gefühle reden als Frauen und damit mehr emotionalen Stress im Schlaf bewältigen müssen.

Fluchen im Schlaf

Häufig wird auch berichtet, dass Menschen im Schlaf fluchen. Und das noch viel vulgärer, als sie es im „echten Leben“ tagsüber je tun würden.

fluchen im schlaf
Kein Blatt vor dem Mund, wenn das Reden im Schlaf zum Fluchen im Schlaf wird.

Da kann es schon einmal vorkommen, dass die Partnerin beschimpft wird, wenn sie ihren Mann wecken möchte. Natürlich nimmt sie es ihm übel – obwohl er davon gar nichts mehr weiß.

Info: Wissenschaftler erklären diese nächtlichen Wutanfälle von sonst sehr ruhigen und liebenswürdigen Menschen damit, dass die soziale Hemmschwelle während des Schlafs nicht aktiviert ist.

Die soziale Hemmschwelle hindert uns normalerweise daran, unser Umfeld auf das Gröbste zu beleidigen.

Auch spielen womöglich verdrängte Aggressionen hierbei eine Rolle:

  • Wie bereits gesagt, ist dieses Phänomen aber nicht bedenklich und durchaus noch gesund.
  • Solange sie nur im Schlaf schimpfen und nicht anfangen, sich tagsüber ähnlich zu verhalten.

Es deutet wahrscheinlich noch eher darauf hin, dass Sie (oder Ihr im Schlaf redender Bettnachbar) tagsüber sehr nett und freundlich sind, weshalb dann nachts die andere Seite hervortritt.

Es kann auch ganz einfach an der fehlenden Bewusstseinsschranke liegen, die das Verhalten nach sozialen Normen reguliert.

Fazit: Reden im Schlaf ist zumeist harmlos

Was für andere vielleicht amüsant ist, ist für die Betroffenen meistens eher peinlich bis beschämend.

ich rede im schlaf was tun

Sie brauchen sich aber für Ihre Somniloquie nicht zu schämen und dürfen sie mit Humor nehmen, denn: Sie ist meistens vollkommen unbedenklich.

Wie Sie in diesem Artikel lesen konnten, darf der Inhalt der nächtlichen Rede nicht zu ernst genommen werden.

Auch sollte die eventuelle Aggressivität des Schlafredners nicht als Teil seiner Persönlichkeit bewertet werden:

  • Wir sind im Schlaf einfach sozial ungehemmter und noch teilweise unbewusst, also wie betäubt.
  • Das Gesagte sollte nicht ernst genommen werden und nicht als Ausdruck der jeweiligen Persönlichkeit interpretiert werden.

Sie brauchen sich also keine Sorgen zu machen, wenn Sie oder Ihr Partner im Schlaf sprechen und das bisweilen sogar etwas gröber oder vulgärer ausfällt. Das ist vollkommen normal und Teil des psychischen Stressabbaus im Schlaf.

Wenn allerdings noch weitere Schlafstörungen oder Symptome auftreten, ist es ratsam, einen Experten auszusuchen.

Tipps für einen ruhigeren Schlaf

Auf dieser Seite finden Sie zahlreiche Tipps und Infos für einen erholsamen und gesunden Schlaf.

Dieser ist wichtig für die Erhaltung Ihrer psychischen Gesundheit und damit Ihrer Lebensqualität und Ihres Wohlbefindens.

In der Rubrik Schlafforschung lesen Sie mehr über die neuesten Erkenntnisse unter Anderem zu den Themen:

Passend zum Thema Reden im Schlaf finden Sie weitere Informationen zu anderen Schlafstörungen wie Schnarchen, unruhigem Schlaf, oder Schlafapnoe.

Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Stöbern und hoffe, ich konnte Ihnen mit diesem Artikel weiterhelfen.

Ähnliche Beiträge